Where the hell tanzt Matt 2012?


Und er tanzt immer noch. Matt Harding war einer der ersten echten YouTube-Helden. Kurz nach dem Start der Videoplattform im Jahr 2005 sorgte er mit einer Reihe von Clips für Aufsehen. Seine einfache wie geniale Idee: Tanze eine kleine individuelle Abfolge von Tanzschritten vor verschiedenen Kulissen überall auf der Welt. Und dann lade andere Menschen ein mitzutanzen. „Where the hell is Matt“ sind Klassiker. Mein Liebling ist immer noch das Video von 2008, tolle Musik, amtemberaubende Bilder und berührte Herzen.

2012 führt Matt nicht seinen sehr individuellen Standard-Tanz auf, sondern übt sich in neuen Choreographien. Beeindruckend, wenn man sich vor Augen führt, dass Matt hier jeweils mit völlig Fremden tanzt. Matt zeigt den Eingeborenen aus Papua-Neuguinea ein paar Tanzschritte, von denen er einst selbst welche gelernt hatte. In Wien tanzt er Walzer, in Spanien Flamenco, tanzt mit afghanischen Kindern und am Ende mit Frau und Kind. Völkerverständung jenseits von Worten getragen von Tanz und Musik. Vier Jahre war der inzwischen 35jährige dafür unterwegs.

Foto: Website Where the hell is Matt

Posted in Leben Getagged mit: ,

Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt endlich wissen, was Frieden heißt.

Jimi Hendrix

ErfuellteLiebe Kopie

Interaktion

Gute Nachrichten teilen
02.08.2015 um 10:08 Uhr

Nachhaltigkeitscheck-App

WeGreen will das einfach umweltbewusst und fair einkaufen leichter machen. Mit der WeGreen Nachhaltigkeitsampel kann die Nachhaltigkeit von 4 Millionen Produkten aus 180 Shops verglichen werden. Hier.
wegreen

02.08.2015 um 07:08 Uhr

Solarmobil Stella Lux

Das Solarmobil Stella Lux erzeugt mehr Strom, als es verbraucht, fährt 1000 Kilometer weit und bietet Platz für vier Personen. Ein Zukunftsauto, das nicht nur zeigt, wie es geht, sondern vor allem: dass es geht. Mehr bei Spiegel Online.
solarmobil

31.07.2015 um 06:07 Uhr

Der Erfinder des Sirtaki

Mikis Theodorakis kämpfte gegen die deutsche Besatzung und die Herrschaft der Obristen, erfand den Sirtaki und schrieb Griechenlands heimliche Nationalhymne. Jetzt wurde der große Komponist 90 Jahre alt. Hier mehr.
theodorakis

Ein Nachmittag mit Eckhart Tolle

Dank­bar­keit für die gu­ten Din­ge in dei­nem Le­ben ist die Grund­vor­aus­set­zung für jeg­li­che Fül­le." Ver­brin­ge ei­nen Nach­mit­tag der be­son­de­ren Art mit Eck­hart Tol­le!
27.9.2015 Karlsruhe, Schwarzwaldhalle
04.10.2015 Hamburg, CCH
Hier Karten buchen
Tolle_Ankündigung_Facebook

Partner

Sie bilden das Netzwerk der guten Nachrichten: Die Partner der newslichter. Wir verzichten auf klassische Werbeformate, aber wir empfehlen bewusst ausgewählte Projekte und Unternehmen auf unserer Partnerseite Wollen Sie für 365 Tage Partner dieses starken Netzwerkes sein? Für nur einen Euro pro Tag sind sie dabei. Hier Kontakt aufnehmen.

AboSonne

sunrays
sun with abo

Jetzt ein Abo!

Die newslichter sind frei zugänglich und wollen unabhängig von Werbung und journalistischen Zwängen ein neues Paradigma in der Medienwelt begründen. Wenn viele Menschen einen kleinen Beitrag leisten, können wir viel bewegen.

Spendenaufruf

schließen

Willkommen bei den guten Nachrichten. Die newslichter sind anders als die anderen Medien. Wir verzichten bewusst auf klassische Werbung. Deswegen braucht es Deine Großzügikeit und Unterstützung im Feld dieser positiven Energie: Nimm ein Abo oder spende direkt mit einen Betrag Deiner Wahl.

Freude und Danke.
Ich habe bereits gespendet

Vielen Dank!

Du lässt die newslichter leuchten

Vielen Dank, dass Du die newslichter.de durch Deine Spende unterstützt und werbefrei hältst. Freude!