Podcasts Human Design

Das Human Design System, 1987 entstanden, ist ein Werkzeug der Selbsterkenntnis für die Neue Zeit. Die Informationen, die sich in den astrologischen Positionen am Himmel zeigen, werden hier mit Elementen aus I Ging, Chakrenlehre und Kabbala verbunden und in ein schematisches Abbild des menschlichen Körpers übertragen. Das komplexe System arbeitet mit der uralten Annahme, dass unser Geburtsmoment untrennbar mit der davor abgelaufenen “Programmierung” unserer Gene und unserer Entwicklung verbunden ist. Zusätzlich zur „normalen“ Berechnung zum Geburtszeitpunkt werden in einer zweiten astrologischen Berechnung die Planetenpositionen drei Monate davor (genauer: 88 Grad im Kreis des Sonnenlaufes zurück) berechnet. Zu diesem Zeitpunkt verbindet sich der Körper des Fötus mit seinem Persönlichkeitsbewusstsein: „Eintritt der Seele”. Während die Konstelllationen zum Geburtszeitpunkt die bewussten Anteile der Persönlichkeit kennzeichnen, gibt die zweite astrologische Berechnung Hinweise auf das Unbewusste.

Zur Person Ra Uru Hu

Foto: Ra Uru Hu

Das Human Design System wurde von Ra Uru Hu entwickelt. Der gebürtige Kanadier hatte einen bunt gemischten Hintergrund: Studium der Physik, Lehrer für Kunst und Naturwissenschaften auf zwei Kontinenten, Unternehmer, Herausgeber von Zeitschriften, in der Werbung und in den Medien tätig, Künstler, Dichter, Schriftsteller und Geschichtenerzähler, Musiker und Komponist und vor allem Denker, Reisender und Forscher. Die reichen Anlagen Ras wurden durch ein Ereignis gebündelt und vereinigt, das er die “Science-Fiction-Periode” seines Lebens nennt: eine siebenjährige mystische Verwandlung, die ihren Höhepunkt darin fand, dass er das Human Design System in einem Zeitraum von acht Tagen und Nächten, als Ganzes und bis in die Einzelheiten, von einer “Stimme” empfing. Jahre des Forschens und umfangreicher praktischer Anwendung haben gezeigt, wie wertvoll und nützlich das Human Design System ist. Ra war persönlich uneitel und wollte  das Wissen weitergeben, um das System für sich selbst sprechen zu lassen. Ra ist 2011 auf Ibiza verstorben.

Die newslichter Podcasts

Die Heilpraktikerin Simone Niehues arbeitet seit Jahrzehnten mit Human Design. Teile ihrer Ausbildung hat die 48jährige bei Ra Uru Hu absolviert. Bei den newslichtern wird sie demnächst das Human Design im allgemeinen und die Typen im Einzelnen vorstellen. Ihre fundierten und humorvollen Podcasts über die fünf verschiedenen Grundtypen (Generator, manifestierender Generator, Projektor, Manifestor und Reflektor) sind den Abonnenten und Partnern der newslichter vorbehalten. Viel Freude dabei.

Posted in Zeitqualität Getagged mit:
  • Beat Schwab

    Viel wichtiger als der willkürlich angenommene Zeitpunkt des Eintritts der Seele ist der Bauchumfang des Mannes bei der Zeugung. Daraus lässt sich direkt die richtige, individuelle Gradzahl ablesen, also nicht einfach für jeden 88 Grad im Sonnenkreis zurück !

Da brennt ein Licht in mir,
da brennt ein Licht in dir.
Wenn’s draußen dunkler wird,
leuchtet es innen heller und heller.
Ich komme zu mir.
Ich lass mich ein auf die Dunkelheit,
vertrau dem Licht in mir
und werde weit.

Gila Antara

Foto Lichterglanz mit Orbs: Monika Kirschke

Foto Lichterglanz mit Orbs: Monika Kirschke

Interaktion

Gute Nachrichten teilen
19.12.2014 um 06:12 Uhr

Luxus Wohnungen für Arme

Der Chinesische Millionär Xiong Shuihua au der Provinz Xinyou (Südchina) kaufte zuerst ein ganzes Areal auf dem Tausende arme Chinesen, die in Baracken wohnten. Dann riss er das ganze Areal mit Bulldozern ein. Und baute dort Luxuswohnungen, in denen die armen Alten Menschen jetzt ihren Lebensabend gratis frönen dürfen. Mehr hier.
sonnenblume

18.12.2014 um 12:12 Uhr

Ein Zeichen für Frieden

Die USA und Kuba rufen endlich das Ende ihrer Feindschaft aus – eine überfällige und historische Wende. Der Tag ist ein Datum für die Geschichtsbücher, meint ein Kommentar im Schweizer Tagesanzeiger. Mal eine gute Nachricht für die Beziehungen zwischen Ländern!
Freundschaftspins-USA-Kuba

18.12.2014 um 06:12 Uhr

Gutes kommt zurück

Wenn es eines Beweises bedürfte, dass alles Gute, das man tut, irgendwann zu einem zurückkommt, dann haben ihn Dominique Harrison-Bentzen und ihr neuer Freund Robbie gerade erbracht. Britische Zeitungen berichten, wie die 22-jährige Studentin Anfang Dezember spätabends allein vor einem Geldautomat im englischen Preston stand, als sie feststellte, dass sie ihre Bankkarte verloren und kein Bargeld mehr hatte. Ein Obdachloser namens Robbie bot ihr daraufhin seine letzten drei Pfund an, damit sie sicher mit einem Taxi nach Hause fahren könne. Mehr bei Spiegel-Online.

Weihnachtsabo

Nur noch bis Weihnachten gibt es als besonderes Geschenk beim Abschluss eines PremiumAbos das wunderschöne Kartenset „Die Kunst der Aufmerksamkeit“ der Yogalehrerinnen Elena Brower und Erica Jago. Inspiration auf 54 individuell gestalteten Karten für die eigene Yogapraxis und den Alltag: "Glaube daran, ein Licht für andere zu sein." Inklusive Booklett. Hier gleich buchen. Danke und Freude!
dikunstderaufmerksamkeit

Partner

Sie bilden das Netzwerk der guten Nachrichten: Die Partner der newslichter. Wir verzichten auf klassische Werbeformate, aber wir empfehlen bewusst ausgewählte Projekte und Unternehmen auf unserer Partnerseite Wollen Sie für 365 Tage Partner dieses starken Netzwerkes sein? Für nur einen Euro pro Tag sind sie dabei. Hier Kontakt aufnehmen.

Jetzt ein Abo!

Die newslichter sind frei zugänglich und wollen unabhängig von Werbung und journalistischen Zwängen ein neues Paradigma in der Medienwelt begründen. Wenn viele Menschen einen kleinen Beitrag leisten, können wir viel bewegen.

Spendenaufruf

schließen

Die newslichter sind anders als die anderen Medien. Wir verbreiten gute Nachrichten ohne klassische Werbung. Dazu braucht es Deine Unterstützung im Feld dieser positiven Energie: Nimm ein Abo oder spende direkt mit einen Betrag Deiner Wahl.

Freude und Danke.
Ich habe bereits gespendet

Vielen Dank!

Du lässt die newslichter leuchten

Vielen Dank, dass Du die newslichter.de durch Deine Spende unterstützt und werbefrei hältst. Freude!