Wenn ein Hund dein Lehrer wäre

Wenn ein Hund dein Lehrer wäre, gäbe es einige wichtige Lektionen für dich zum Lernen…

Wenn ein geliebtes Wesen nach Hause kommt, laufe ihm immer entgegen, um es zu begrüßen.
Verpasse niemals die Gelegenheit für einen Freudenritt!
Erlaube der frischen Luft und dem Wind an deinem Gesicht, pure Ekstase zu sein.

Wenn es in deinem besten Interesse ist, übe dich in Gehorsam.
Lass andere wissen, wenn sie in dein Territorium eingedrungen sind.
Mache hin und wieder ein Nickerchen und dehne dich, bevor du wieder aufstehst.
Renne, tolle und spiele täglich.

Mach auf dich aufmerksam und lass Menschen dich berühren.
Vermeide es zu beißen, wenn ein einfaches Knurren reicht.
An warmen Tagen halte immer wieder inne, um dich ins Gras zu legen.
An heißen Tagen trinke viel Wasser und lege dich unter einen schattigen Baum.
Wenn du glücklich bist, tanze umher und bewege deinen ganzen Körper.
Egal, wie oft du ausgeschimpft wirst, versacke nicht in Schuld oder Schmollen.
Laufe direkt zurück und vertrag dich wieder.

Genieße die einfache Freude eines langen Spaziergangs.
Iss mit Appetit und Begeisterung.
Halte inne, wenn du genug hast.
Sei loyal.
Gib niemals vor, etwas zu sein, was du nicht bist.
Wenn jemand einen schlechten Tag hat, sei still … setze dich dicht daneben
und stupse ihn sanft an.

Verfasser unbekannt

Posted in Herzlichter, Lichtübung Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet.