Jetzt im Kino: More than honey

Foto: More than honey

“Das Bienenhaus meines Grossvaters war für uns Kinder ein magischer Ort. Faszinierend, aber auch unheimlich, wenn wir uns barfuss näher wagten zu dem aufgeregten Summen in der Sommerhitze. Und mittendrin hantierte der alte Mann mit seinem Strohhut, ohne Schutz. Die Bienen taten ihm nichts, als ob sie ihn kannten.” Diese Kindheitserinnungen des renommierten Regisseur Markus Imhoof  waren der Ursprung für seinen Dokumentarfilm “More than honey”.

Noch heute ist Imhoof familiär mit Bienen verbunden: Seine Tochter und sein Schwiegersohn leiten in Australien ein Forschungsprojekt. Beginnend bei einem Imker in den Schweizer Bergen ist Markus Imhoof rund um die Welt gereist. Er interviewt Wissenschaftler, erzählt von der phänomenalen Intelligenz der Bienen und ihrem sozialen Zusammenleben. Dank modernster Kameratechnik sind zudem beeindruckende und einzigartige Bilder entstanden über das Leben im Inneren eines Bienenstocks oder die Begattung einer Königin in vollem Flug.

“More than Honey” will kein weiterer Film über das Medienereignis Bienensterben sein. Aber die Beziehungen zwischen Mensch und Honigbiene verraten uns viel über uns, über die Natur und über unsere Zukunft. Sie zeigen uns, dass Stabilität ebenso ungesund ist wie unbegrenztes Wachstum, dass es die Krisen und Katastrophen sind, die die Evolution vorantreiben, und dass die Rettung oft aus einer völlig unerwarteten Richtung kommt.

Posted in Impulse, Medientipp Getagged mit: ,

echtzeitAuch wenn ich es nicht mag, nun ist wieder Sommerzeit

Interaktion

Gute Nachrichten teilen
28.03.2015 um 07:03 Uhr

Einfühlsamer German Wings Kapitän

Berührender facebook-post von Britta: “Gestern morgen um 8:40 h stieg ich mit gemischten Gefühlen in einen Germanwings Flug von Hamburg nach Köln. Doch dann begrüßte der Kapitän nicht nur jeden Passagier persönlich, sondern hielt vor dem Start noch eine Ansprache. Nicht aus dem Cockpit, sondern sichtbar aus der Kabine. Darüber wie ihn und die Crew das Unglück getroffen hat. Darüber das auch die Crew ein flaues Gefühl hat, aber alle freiwillig da sind. Und darüber, dass auch er Familie hat, dass die Crew Familie hat und das er alles dafür tut abends wieder bei Ihnen zu sein. Es war völlig still. Und dann hat der ganze Flieger applaudiert. Ich möchte diesem Kapitän danken. Dafür dass er verstanden hat was alle dachten. Und dafür dass er es schaffte dass zumindest ich danach ein gutes Gefühl bei dem Flug hatte.”

27.03.2015 um 07:03 Uhr

Brief an Adam

Heute morgen kam mir beim aufwachen der Brief an Adam in den Sinn, den der Mönch Douglas Bachmann Pháp Lu’u an den Amokläufer von Newton, Adam, 2012 schrieb. Und ich fand Trost in seinen Worten, um das Unfassbare, was auch Andreas L. mit seinem Amokflug tat, mit Liebe und Mitgfühl zu ummanteln. Hier nachlesen.
phap Lu'u

26.03.2015 um 07:03 Uhr

Jede Stunde des Tages Ausstellung

Auch das newslichter Ladenbüro war einmal Teil des grenzenlosen Kunstprojektes Jede Stunde des Tages. Jetzt gibt es eine reale Ausstellung von Heike Marianne Liwa in Duisburg.

Veranstaltungstipp: ProVego

»proVego« – die Messe für Gesundheit, Heilung & Ernährung! vom 10. bis 12. April in Darmstadt. Mehr Infos hier.
provego

Partner

Sie bilden das Netzwerk der guten Nachrichten: Die Partner der newslichter. Wir verzichten auf klassische Werbeformate, aber wir empfehlen bewusst ausgewählte Projekte und Unternehmen auf unserer Partnerseite Wollen Sie für 365 Tage Partner dieses starken Netzwerkes sein? Für nur einen Euro pro Tag sind sie dabei. Hier Kontakt aufnehmen.

Jetzt ein Abo!

Die newslichter sind frei zugänglich und wollen unabhängig von Werbung und journalistischen Zwängen ein neues Paradigma in der Medienwelt begründen. Wenn viele Menschen einen kleinen Beitrag leisten, können wir viel bewegen.

Spendenaufruf

schließen

Die newslichter sind anders als die anderen Medien. Wir verbreiten gute Nachrichten ohne klassische Werbung. Dazu braucht es Deine Unterstützung im Feld dieser positiven Energie: Nimm ein Abo oder spende direkt mit einen Betrag Deiner Wahl.

Freude und Danke.
Ich habe bereits gespendet

Vielen Dank!

Du lässt die newslichter leuchten

Vielen Dank, dass Du die newslichter.de durch Deine Spende unterstützt und werbefrei hältst. Freude!