6. Rauhnacht 29./30. Dezember

rauhnächte30. Dezember
Festtag der heiligen Familie
Monat: Juni
Thema: Bereinigung
Lasse los, schaue voll Zuversicht nach vorn. Erwarte das Beste.

• Schauen Sie, was Sie im alten Jahr zurücklassen möchten.
• Nehmen Sie sich Zeit, und reflektieren Sie das alte Jahr.
• Bereiten Sie den Übergang in das neue Jahr vor.

Heute ist ein guter Tag, um sich mit der Familie zu verbinden. Bitten Sie den Engel Ihrer Mutter zu sich. Formen Sie Ihre Hand zu einer Schale, und lassen Sie sich ein Geschenk geben. Was will Ihre Mutter Ihnen von ihrer höchsten Ebene aus mitgeben? Nehmen Sie dieses Geschenk in Dankbarkeit an.
Bitten Sie den Engel Ihres Vaters zu sich. Formen Sie Ihre Hand wieder zu einer Schale, und lassen Sie sich ein Geschenk geben. Was will Ihr Vater Ihnen von seiner höchsten Ebene aus mitgeben? Nehmen Sie auch dieses Geschenk mit Dankbarkeit an.

Bitten Sie nun den Engel Ihres Partners zu sich. Was will Ihr Partner Ihnen schenken? Nehmen Sie auch dieses Geschenk mit Dankbarkeit an.
Wenden Sie sich nun Ihrem Partner zu, und bitten Sie Ihren Engel, Ihrem Partner auf geistiger Ebene ein Geschenk zu überreichen. Überlegen Sie, was Sie Ihrem Partner gerne schenken würden.

Wenn Sie Kinder haben, schauen Sie, was Ihr Engel Ihnen und Ihren Kindern gibt, und senden Sie ihnen auf geistiger Ebene das, was Sie ihnen schenken möchten.
Bedanken Sie sich, und seien Sie gewiss, dass alles getan ist. Segnen Sie Ihre Familie, und gehen Sie Ihren Weg in Frieden und Einklang mit Ihrer Seele.

Kleine Meditationsreise
Begib dich an einen geschützten Ort in deinem Inneren. Triff dich mit dem Geist des alten Jahres, und lasse dir zeigen, was nicht so gut gelaufen ist und was du wirklich im alten Jahr zurücklassen möchtest. Lasse alles zu dir kommen, was Heilung braucht und losgelassen werden will.
Was gibt es noch zu vergeben? Was braucht noch einen Segen oder einen Abschluss? Was ist beendet? Was willst du auf keinen Fall mehr mit dir herumschleppen? Was hast
du aus den Begebenheiten gelernt? Wozu hat diese Sache gedient?
Fühle die Dankbarkeit für die Herausforderungen im Leben. Bitte deine Engel und Schutzkräfte um Unterstützung, um bestimmte Angelegenheiten wirklich loslassen und Platz für Neues schaffen zu können.

Schreibe alles auf Zettel und verbrenne sie mit etwas Weihrauch oder Salbei. So wie es in den Flammen vergeht, darf es auch in deiner Seele vergehen.
Räume deinen Wohnraum auf, räuchere, trenne dich von allem, was zerbrochen ist und dir nicht mehr dient.

Hintergrund: Die »Rauhnächte« – der Zeitraum zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag am 6. Januar – gelten schon seit ewigen Zeiten als heilige Zeit. Es ist eine Zeit, in der möglichst nicht gearbeitet, sondern gefeiert, Rückschau gehalten und orakelt werden sollte. Jeanne Ruland hat in einem kleinen Büchlein Das Geheimnis der Rauhnächte (112 Seiten, Paperback, (D) € 6,95, Schirner Verlag) alles Wissenswerte zu den Rauhnächten zusammengetragen – von der Geschichte, über die verschiedenen Traditionen, Mythen und Rituale bis hin zu vielen praktischen Anregungen für diese besondere Zeit. Daraus lesen Sie bei den newslichtern vom 24.12.2014 bis 6. Januar 2015 jeden Tag einen kurzen Auszug.

Jeanne ruland

Jeanne ruland

Zur Person: Jeanne Ruland bereiste viele Jahre als Flugbegleiterin die Welt. In den besuchten Ländern erhielt sie vielfältige Einblicke in die verschiedensten Facetten der Schöpfung, wobei ihre Liebe dem tieferen Sinn des Lebens gilt. Sie erfuhr schon in frühen Jahren die Führung und Fügungen des unsichtbaren Reiches und damit die unglaubliche Fülle und Kraft, die das Leben für den Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen bereithält. Dies möchte sie in ihren Büchern an die Menschen auf dem Weg weitergeben.
Homepage: http://www.shantila.de

Posted in Lichtübung Getagged mit:
3 Kommentare zu “6. Rauhnacht 29./30. Dezember
  1. daniela sagt:

    Danke für diese Informationen…. Lg dani

  2. Tanja sagt:

    Betrifft das den Vorabend also noch heute am 29.12. oder erst morgen am 30.12.? Denn über Mitternacht schlafe ich … Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet.