Eine Erfindung gibt ruhige Hände trotz Parkinson


Als bei Emma Lawton die Parkinson-Krankheit diagnostiziert wurde, war sie 29. Als Grafikerin war Zeichnen ein großer Teil ihres Lebens, aber in den vergangenen drei Jahren war das Zittern in ihren Händen so ausgeprägt, dass sie nicht einmal mehr schreiben konnte.

Durch Haiyan Zhang und ihre Erfindung änderte sich das auf wunderbare Art und Weise. Die BBC berichtet.

Petra, die dieses newslicht gefunden hat, schreibt: „Solche Momente wie dieser, sind ein Grund warum ich Wissenschaft und Forschung schätze. Ja, ich glaube an Wiedergeburt, bin ein spirituell interessierter Mensch. Wissenschaft, Technik und Forschung, sind phantastische Ergänzungen zu meinem sich ohnehin ständig entwickelnden und wachsenden Weltbild. Sie fügen, für mich, oftmals zusammen was zuvor unklar oder diffus war. Tolle Sache! Tolle Frau! Tolle Inspiration.“

Posted in Heilung Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet.