10. Rauhnacht 2./3. Januar

10334375_891254777585980_2038407714547998413_n3. Januar
Namenstag: Ehwaz – Ambeth-Margarethe
Melchior
Monat: Oktober
Themen: Weihrauch, Visionen und Eingebungen, Verbindung mit dem Göttlichen

• Die Rune Ehwaz steht für das »M« und damit für Bewegung, Entwicklung und Fortschritt.
• Ambeth-Margarethe symbolisiert die Leben gebärende Mutter. Sie ist voller Liebe, Licht und Gutem. Ihr ist die Spirale des Lebens und der Kessel der Fülle zugeordnet.
• Melchior ist der Weise aus dem Morgenland, der den Weihrauch zur Krippe bringt. Wenn wir unseren Weg gehen, können wir aus einer unermesslichen Quelle von Möglichkeiten schöpfen. Wir haben die Option, auf diese oder jene Weise zu handeln, können uns für diesen oder jenen Weg entscheiden, diese oder andere Worte sprechen. Weihrauch symbolisiert die Heiligkeit im Inneren eines jeden Menschen. Das »Lebensgold«, das uns für eine gewisse Zeit zur Verfügung steht, wird von einem festen Zustand mithilfe des Feuers zu Rauch, der in den Himmel steigt – so wie jede Lebenstat vorübergeht und als Erinnerung in Licht geschrieben bleibt.

Heute geht es darum, sich Folgendes bewusst zu machen:
• Wie nutze ich meine Gedanken, meine Vorstellungsgaben, meine Ausdruckskraft in Wort und Tat?
• Wofür verwende ich meine Lebensenergie?
• Wie handle ich mit meiner Lebensenergie, die mir für diese Zeit hier auf der Erde zur Verfügung steht, und wie teile ich sie ein?
• Womit verbringe ich die meiste Zeit?
• Welche Situation soll sich wandeln und verbessern?

Die Vergangenheit liegt hinter uns, der gegenwärtige Augenblick ist jetzt, die Zukunft ist noch nicht da. Jeder Tag bietet eine neue Gelegenheit, sich auszurichten, um neue und bereichernde Erfahrungen zu machen. Schauen Sie in Ihre Zukunft. Sie können jetzt im Geiste damit beginnen, Ihre Lebenssituation zu verbessern.
Erschaffen Sie sich eine Vorstellung von dem, was Sie in Ihrem Leben, in diesem Lebensjahr, verändern möchten, und überlegen Sie sich, was Sie dazu beitragen können, dass sich bestimmte Lebenssituationen verändern bzw. verbessern. Jede Veränderung beginnt zunächst in Ihnen selbst.
Meditiere über den Satz: „Das einzig Beständige ist der Wandel.“

Hintergrund: Die »Rauhnächte« – der Zeitraum zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag am 6. Januar – gelten schon seit ewigen Zeiten als heilige Zeit. Es ist eine Zeit, in der möglichst nicht gearbeitet, sondern gefeiert, Rückschau gehalten und orakelt werden sollte. Jeanne Ruland hat in einem kleinen Büchlein Das Geheimnis der Rauhnächte (112 Seiten, Paperback, (D) € 6,95, Schirner Verlag) alles Wissenswerte zu den Rauhnächten zusammengetragen – von der Geschichte, über die verschiedenen Traditionen, Mythen und Rituale bis hin zu vielen praktischen Anregungen für diese besondere Zeit. Daraus lesen Sie bei den newslichtern vom 24.12.2014 bis 6. Januar 2015 jeden Tag einen kurzen Auszug.

Jeanne ruland

Jeanne ruland

Zur Person: Jeanne Ruland bereiste viele Jahre als Flugbegleiterin die Welt. In den besuchten Ländern erhielt sie vielfältige Einblicke in die verschiedensten Facetten der Schöpfung, wobei ihre Liebe dem tieferen Sinn des Lebens gilt. Sie erfuhr schon in frühen Jahren die Führung und Fügungen des unsichtbaren Reiches und damit die unglaubliche Fülle und Kraft, die das Leben für den Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen bereithält. Dies möchte sie in ihren Büchern an die Menschen auf dem Weg weitergeben.
Homepage: http://www.shantila.de

Posted in Lichtübung Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet.