TV-Tipp: Freudinnen- Alle für eine

Nicolette Krebitz, Katja Riemann und Sophie von Kessel in einen wunderbaren TV-Film mit Herz, Tiefgang und toller Musik.

In der ARD-Mediathek nachschauen.

Der Plot: Seit ihren Auftritten mit der Band ChiX hat sich bei Sascha, Karla und Alice vieles geändert. Mit ihren Dreadlocks und der aufbrausenden Art merkt man Karla (Riemann) noch am ehesten die wilde Vergangenheit an. Inzwischen ist sie in den Wechseljahren, und ihr sehnlichster Wunsch nach einem eigenen Kind hat sich nicht erfüllt. Ehemann Max (Thomas Huber) schwängert stattdessen eine blutjunge Abiturientin. Besser scheint es wie immer bei Karlas verhasster Schwester Alice (von Kessel) und ihrer Familie zu laufen, doch der Schein trügt. Besonders hart hat das Schicksal Sascha (Krebitz) getroffen: Die alleinerziehende Mutter leidet an Krebs und steht kurz vor der nächsten Chemotherapie. Lange kann sie ihrem Sohn Paul (Damian Hardung), der ein Internat besucht, die Krankheit nicht mehr verheimlichen.

Sascha träumt von einem musikalischen Comeback: Werden die ChiX beim Talentwettbewerb von Veranstalter Roy (Ben Becker) das Publikum auch heute noch begeistern? Schicksalsschläge, geplatzte Träume, Musik als Schlüssel zum Glück: Es klingt nach sentimentalem Kitsch, doch Hardi Sturm (Drehbuch) und Jan Ruzicka (Regie) gelingt diese Gradwanderung zu einem wirklich guten Film. Das Zusammenspiel der Darstellerinnen lässt viele bewegende Momente zu.

Posted in Inspiration Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “TV-Tipp: Freudinnen- Alle für eine
  1. Dagmar Fleischer sagt:

    Ein wirklich wunderschöner Film.
    Liebe Grüße
    Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet.