Beiträge zu Freudos

Das Geld bleibt im Dorf


Was ist das Geld morgen noch wert? Die globale Verunsicherung durch Bankenpleiten und Wirtschaftskrise gibt Initiativen Rückenwind, die sich wieder auf die Stärken der eigenen Regionen besinnen. Die Reportage „Das Geld bleibt im Dorf – Alternativen zur Bank“ stellt die Frage: Worauf vertraut der Mensch – auf das Geld oder auf die Gemeinschaft? Die Autoren begleiten außergewöhnliche Bürger und Bauern, die erfolgreich mit regionalen Finanzkreisläufen arbeiten und clevere Ideen entwickelt haben, um Bankenkredite zu umgehen. Weiterlesen ›

Posted in Inspiration, Menschen Getagged mit: , ,

Banken ohne Zins und Wucher

Om_rattvis_ekonomi_JAKDie Schweden haben eine Antwort auf das Zins-Geld-System gefunden. Die JAK-Banken sind Genossenschaftsbanken, in denen es weder Zins noch Wucher gibt. Gerade deshalb sind die Banken erfolgreich und werden in der Finanzkrise auch außerhalb Schwedens als Alternativen gesehen. Im Jahr 1965 wurde zuerst ein Genossenschafts-Spar- und Darlehensverein gegründet. Das Ziel des kleinen Vereins war, wirtschaftlich unabhängig zu sein und sich gegenseitig Geld zu leihen. Und zwar zinsfrei. Das System entpuppte sich als durchschlagender Erfolg und im Dezember 1997 erhielt der Verein den offiziellen Status einer Bank. Ihr Name: JAK. Die Initialen stehen für Jorde, Arbeite, Kapital. Zu Deutsch Land, Arbeit und Kapital. Weiterlesen ›

Posted in Inspiration, Menschen, Projekte Getagged mit: , , ,