Nachbarschaftsauto

Foto: Autonetzer.de

Bei der Energiewende geht es nicht nur darum, andere Energie zu nutzen, sondern auch Ressourcen effizienter zu nutzen. Und da viele Autos oft 23 Stunden am Tag und mehr nur rumstehen, wäre es toll, sie wie beim Carsharing gemeinsam zu nutzen. Aber es gibt auch private Autobesitzer, die die ihre Autos verleihen wollen. Deswegen gibt es inzwischen schon drei verschiedene Internetportale die Auto-Anbieter und Mieter zusammen bringen. „Nachbarschaftsauto“ arbeitet mit dem Verkehrsclub Deutschland zusammen. Das Team von Tamyca („Take my car“) und die Autonetzer arbeiten seit wenigen Monaten nach dem gleichen Prinzip. Einen Überblick dazu im bei WDR2.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Inspiration, Menschen Verwendete Schlagwörter: , ,
2 Kommentare zu “Nachbarschaftsauto
  1. rent'n'roll sagt:

    Seit einiger Zeit gibt es jetzt noch einen vierten Anbieter auf dem deutschen Markt, nämlich rent’n’roll auf unserer Webseite http://www.rent-n-roll.de/ . Definitiv ein zukunftsträchtiges Thema, das auch in Deutschland Fuß fassen wird, nachdem es in den USA und Großbritannien schon populär gemacht worden ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.