Der Zug der Kraniche

Foto: Kraniche.de

Jetzt ertönt ihr sehnsuchtvoller Ruf erneut an vielen Orten: Die Kraniche sind wieder unterwegs. In den Mythen und Märchen fast aller Völker spielen sie eine große Rolle. „Er steht wie ein Kranich“, sagt man in Russland über einem aufrechten, charakterfesten Menschen. Hoch, schlank, den Kopf stolz zurückgeworfen. So ritzte man den kultisch verehrten „Sonnenvogel“ in Ägypten schon vor 4000 Jahren auf königliche Grabplatten. „Vogel des Glücks“ heißt er in Schweden, denn mit dem Kranich kommt das Frühjahr zurück. Im Herbst ist eines der letzten großen Naturschauspiele in Deutschland zu beobachten, wenn sich bis zu 40.000 Tiere gleichzeitig in der Boddenregion aufhalten.

Im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, an der Ostseeküste zwischen den Inseln Rügen und Bock und der Halbinsel Zingst liegen die größten Rastplätze des Grauen Kranichs in Mitteleuropa. Zehntausende Kraniche legen hier gleich zweimal jährlich einen Zwischenstopp ein, im Frühjahr auf dem Weg in die Brutgebiete in Skandinavien und Nordosteuropa und im Herbst auf dem Rückflug in die Winterquartiere in Spanien und Südwestfrankreich. Die Zwischenpausen sind lebensnotwendig für die Vögel, damit sie Fettdepots für den langen Weiterflug anlegen können.

Seit den 1970er Jahren betrieben NABU und WWF – Deutschland jeweils eigene Kranichschutz-Projekte in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein. In Groß-Mohrdorf ist das Kranich-Informationszentrum entstanden. Hier arbeit auch der Kranich-Papst Dr. Günter Nowald. Im Hamburger Abenblatt ist ein schöner Artikel über sein Wirken erschienen.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Leben Verwendete Schlagwörter:
2 Kommentare zu “Der Zug der Kraniche
  1. Frank sagt:

    Es ist Kranichzeit — über 25.000 Kraniche rasten alleine im Bereich Fischland – Darß – Zingst, weitere auf Rügen und in der Mecklenburgischen Seenplatte. Der Kranichzug ist ein wunderbares Schauspiel und so sind in den vergangenen Jahren im Herbst und Frühling einige Kranich Aquarelle entstanden. Diese Aquarelle zeige ich Ihnen zusammen mit einigen Fotos in diesem Video. Wenn ich mir die Kranich Aquarelle anschaue, sind ganz unterschiedliche Bilder entstanden. Das einzig Verbindende zwischen den Aquarellen scheint oft nur die Wahl der Farbpalette und des Papiers zu sein.Welches Kranich Aquarell gefällt Ihnen am besten?
    http://frankkoebsch.wordpress.com/2011/09/26/kraniche/Viel Spaß beim Voten und Stöbern – Frank Koebsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.