Schüttel Dich frei!

Anke Dockendorf

Manchmal ist es gut, ein paar Dinge, Gefühle und Gedanken abzuschütteln. Morgens, um in den Tag zu kommen, zwischendurch um wieder locker zu werden und abends, um gereinigt ins Bett zu gehen. Die Schüttelübung reinigt den Körper vom verbrauchten oder negativen Qi und lässt diese über die Fußsohle in die Erde abfließen.

Die Übung:

Wir stehen im schulterbreiten Stand, Fußspitzen weisen gerade nach vorn. In den Knien gesunken, in der Hüfte auf Wolken gesetzt. Am Scheitelpunkt des Kopfes befindet sich in der Vorstellung ein Faden, der uns zum Himmel zieht und aufrichtet. Die Schultern hängen schwer an den Seiten.

Jetzt sanft ein Schütteln entstehen lassen, dass durch den ganzen Körper geht. Von oben nach unten das verbrauchte Qi über die Mitte der Fußsohlen (Ni 1 sprudelnde Quelle) abfließen lassen. Nach 5 bis 6 Minuten still werden und beobachten wie sich der Körper mit frischem Qi füllt. Zum Abschluss neun Mal in die Knie gehen, beim Aufrichten das Erd-Qi hochziehen bis in den unteren Bauch (das Dan Tien).

Zur Person:

Anke Dockendorf ist als Heilpraktikerin seit 22 Jahren in eigener Praxis tätig. Mehrjährige Ausbildungen in Methoden der Heilung von psychosomatischen Erkrankungen, Akkupunktmassage, sanfter Wirbelsäulenbegradigung, der Breussmassage, traditioneller chinesischer Medizin sowie Tuina und Qi Gong/Taji Juan ergänzen ihr Spektrum. Sie ist verheiratet, Mutter einer Tochter und eines Sohnes und seit 16 Jahren auch als Dozentin in der Erwachsenen- und Heilpraktiker Innenausbildung tätig. Mehr unter www.dockendorf-heilpraktikerin.de

Sharing is Caring 🧡
Posted in Lichtübung Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.