33 Herzensqualitäten: 23 Kommunikation

33 Herzensqualitäten: 23 Kommunikation

Edition amo ergo sum © www.christinakessler.com

So wie wir es heute aus dem evolutionären Kontext heraus verstehen, resultiert der Bewusstseinszustand der Liebe aus der Verbindung von Bewusstsein und Liebe. Und genau dieser Bewusstseinszustand ist charekteristisch für die Herzensqualität der erleuchteten Kommunikation. In eine solche Kommunikation werden alle bisherigen Tugenden eingebracht. Gemeinsam mit der Möglichkeit, am Du, soziale Fähigkeiten zu erproben, bilden sie die Platform für die nächste, die dritte Ebene der Liebesintelligenz.

Auf dieser Ebene werden das gefühlsmäßig oder intuitiv Geahnte und intellektuell Erkannte im gemeinsamen Erleben zur Wirklichkeit. Es ist die dritte und letzte Dimension. Erst sie führt zu einer Freiheit, die auf Ganzheit beruht.
Communicare(lat.) bedeutet >>gemeinsam das Eine pflegen<< – das Eine, Höchste. Und das wiederum heißt:sich gemeinsam im Hohen Selbst begegnen – in Wahrheit, Liebe und Freude. In der Begegnung von Hohem Selbst zu Hohem Selbst sind wir buchstäblich ein Herz und eine Seele. Denn im Hohen Selbst sind wir alle eins.

Wir sind alle miteinader verbunden. Aber erst durch Kommunikation kann unsere Schöpfung zu wirken beginnen. Fände unsere Schöpfung niemanden, der mit ihr spielt, wäre sie ohne Sinn. Könnten wir unsere Energie nicht weitergeben, würden wir an ihr ersticken. Kommunizieren meint: sich gegenseitig inspirieren, teilen. Die Energien fließen im natürlichen Austausch. Es ist ein Geben und Nehmen ohne Hintergedanken an mögliche Verluste, ohne Gier und ohne Verkrampfung. Im Stadium vollendeter Kommunikation ist das Spiel so vertraut, die Übereinstimmung so erfüllend, die Nähe so groß, daß wir uns selbst vergessen und auch der andere in seinem Anderssein nicht mehr existiert. Wir sind nichts weiter als Spiegel füreinander. – geschaffen, um im anderen unsere eigene Vollkommenheit zu erkennen. Wir verströmen uns ineinander. Das ist auch der Grund, warum der Osten Satsang so wichtig nimmt, also das Zusammensein mit einem Menschen, der die Wahrheit erkannt hat. Die Erfahrung seiner Gegenwart ist bereits genug, denn er verströmt sein Sein in dich und du erkennst dein wahres Selbst in ihm.

In jeder liebevollen Begegnung liegt eine Botschaft verborgen, die unsere Entwicklung vorantreibt. Von der Einen Bewegung geführt und aus der Wahrheit genährt, geschieht in solchen Begegnungen das, was geschehen soll. Hier kommt das Gesetz der Synchronizität zum Tragen, das sich durch Fügungen und geheimnissvolle Zufälle zu erkennen gibt. Die gemeinsame Teilhabe am Kraftfeld von Wahrheit und Wirklichkeit lässt uns nämlich genau das zufallen, was uns im Augenblick unterstützt und weiterbringt. Dadurch werden Beziehungen herzlich und dauerhaft und erschließen uns Vertrauen sowie tiefen Frieden. Wir fühlen uns verstanden, angenommen und unterstützt. In dieser Art von Begegnung wird kein neues Karma mehr geschaffen.
33 Herzensqualitäten: 23 Kommunikation

Hintergrund: Selbstverwirklichung durch die Macht der Liebe: Herzensqualitäten sind Eigenschaften, die uns befähigen, das Leben, uns selbst und andere Menschen liebevoll anzunehmen, Negatives in Positives und Schmerz in Freude zu verwandeln. Durch die Entwicklung von Herzensqualitäten setzen wir die Intelligenz der Liebe frei. Anhand von 33 Beispielen für gelebte Herzensqualität erschließt sich ein neuer Raum des Seins und Bewusstseins. Jede integrierte Herzensqualität führt zu einer weiteren. In ihrer Gesamtheit wirken diese 33 »Tore« als Guideline nach innen, zum wahren Selbst. Hier kann man das Buch “Herzensqualitäten – die Intelligenz der Liebe”von Christina Kessler bestellen.

33 Herzensqualitäten: 23 Kommunikation

Christina Kessler

Über Christina Kessler: Dr. phil. Christina Kessler studierte Kulturanthropologie, Soziologie, Vergleichende Religionswissenschaften und Philosophie und spezialisierte sich schon früh auf die Weisheitslehren und Medizinsysteme dieser Welt. Christina Kesslers Forschungen sind stets interdisziplinär, praxisorientiert und eng mit ihrem eigenen geistigen Weg verknüpft. Ihre Reisen führten sie um die ganze Welt mit der Zielsetzung, den gemeinsamen Kern der Weisheitslehren sowie die Essenz der traditionellen Selbsterfahrungswege herauszukristallisieren und in einer modernen Form zugänglich zu machen. In dem Buch „Amo ergo sum – ich liebe, also bin ich” und dem dazugehörigen Arbeitsbuch legte sie das Ergebnis ihrer Studien und ihrer eigenen Praxis dar: eine zeitgemäße Form der Selbstrealisation jenseits von kulturellen, gesellschaftlichen und religiösen Dogmen; einen für jeden Menschen praktizierbaren Weg, Meisterschaft über das eigene Leben zu erlangen. Die Autorin bietet regelmäßig Seminare zur Selbstrealisation an.
www.christinakessler.com.

Posted in Heilung Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.