30.000 Jahre alte Pflanze blüht wieder

Eine Auferstehung der besonderen Art: Nach mehr als 30.000 Jahren im sibirischen Dauerfrostboden haben russische Forscher den Samen einer Eiszeit-Pflanze wieder zum Keimen und Wachsen gebracht. Es handelt sich um die zur Gattung der Leimkräuter zählenden Pflanze mit dem lateinischen Namen Silene stenophylla. Mehr in der taz.

Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.