Protest der Puppen

Oppositionelle Demonstranten leben in Russland gefährlich: Allzu leicht wird man dort unter einem Vorwand verhaftet. Eine Aktivistin aus Sibirien hat nun einen Weg gefunden, die Polizei zu narren: Sie stellt kleine Puppen mit winzigen Protestplakaten in den Schnee. Auf der Blog-Plattform Livejournal.com (Foto) werden sie veröffentlicht. Mehr in der SZ.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.