Weniger Fleischkonsum

Endlich: Im 1. Halbjahr 2012 wurden in Deutschland 23.600 Tonnen weniger Fleisch »produziert« als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil sich die deutsche Fleischindustrie eigentlich vom leicht rückläufigen Fleischkonsum in Deutschland abgekoppelt hat und immer mehr exportiert. Mehr bei der Albert Schweizer Stiftung.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.