Mit 87 Jahren fängt das Leben an

Foto: facebook

Man kann auch mit 87 noch sein Leben neu beginnen, sich – das erste Mal im Leben – in ein Flugzeug setzen, bis ans “Ende der Welt” reisen, den Jakobsweg gehen, seine Facebook-Gemeinde pflegen, Vorträge halten – und ein Buch schreiben. Margaretha “Oma” Toppelreiter Buch “Mit 90 auf dem Jakobsweg”. Nachsatz “Wenn nicht jetzt, wann dann?” ist eine Inspriration für viele Menschen.

2008 fiel Margaretha nach dem Tod ihres Mannes in ein großes Loch, doch ihr Enkel Michael holte sie mit einer “Zielliste” da raus. Zum ersten Mal flog sie in ihrem Leben – nach Malta. Dann das nächste große Ziel. Als älteste Pilgerin überhaupt auf den Jacobsweg. Im Mai 2011 ging es los. 122 Kilometer zu Fuß von Barbadelo nach Santiago de Compostela. Mit Tochter, Enkel und einer Bekannten. Am Anfang neun Kilometer am Tag, zum Schluss 22. Anstrengend aber traumhaft: “Ich habe meine Ängste verloren und mache heute Dinge, die andere für verrückt halten.”

Und jetzt mit 91 das erste Buch mit 182 Seiten. Lebensgeschichte, Tipps fürs Leben. Hier zu kaufen, wunderbar.

Posted in Impulse, Leben Verwendete Schlagwörter: ,
3 Kommentare zu “Mit 87 Jahren fängt das Leben an
  1. Avatar cornelia mohrig sagt:

    Meiner Mutter – in Süddeutschland- habe ich von diesem Artikel per Tel. erzählt .. sie ist 86 Jahre .. eine Sängerin, Malerin, Schneiderin … ihr   und meinem  Vater habe ich künstlerische Prägungen zu verdanken und  Ur-impulse der Nächstenliebe..

    Dieser  feine Beitrag über ” Oma Toppelreiter ” , der zahlreiche Menschen in liebenden Bann gezogen hat .. zu sehen auf dem Video  , oben  .. ist ein  top Impuls die Zeit zu nutzen , Vorvätern, Müttern zu danken für ihr Sein.  Jede Familie hat  Oma  /Opa Toppelreiters , manchmal müssen sie aber erst  entdeckt werden , in ihren Schattenräumen  …

    .Allen Beteiligten  schicke ich einen herzlichen Dank für das Veröffentlichen eines nur scheinbar innerfamiliären Themas …  und natürlich danke ich auch Bettina Sahling für das Raumgeben des Beitrages und der Kommentarrubrik…

    der Advent kündigt sich an .. Oma Toppelreiter , ein leibhaftiger Engel auf dem Jakobsweg …sowohl ihr Bild , ihre Sprache , ihre Blicke  ….als auch das Enkelinterview sind eine Wonne !

  2. Avatar Björn S. sagt:

    Großartige Inspiration. Alles Gute für Familie Toppelreiter.

  3. Avatar Ursulabattes sagt:

    gefällt mir gut, bzw.sehr gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.