Es wird anders

Die Sexismusdebatte um Rainer Brüderle kann endlich zu dauerhaften Veränderungen führen. Denn gerade fließen verschiedene Ströme zusammen und endlich wächst auch die Solidarität unter Frauen. Und die Initiative Aufschrei sorgt jetzt schon in den USA für Aufsehen. Mehr in der taz

aufschrei

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter
Ein Kommentar zu “Es wird anders
  1. Nonnen sagt:

    Die Gender-Mainstream-Ideologie
    hat uns doch permanent eingeredet, es gäbe nicht „typisch weibliches“; was
    wundert, dass Mann glaubt, Frauen denken  und empfinden genauso wie er. Wenn dazu noch
    durch das Gender „social engineering“ die eigentlichen weiblichen Vorteile und
    Überlegenheiten ausgeredet oder gar negativ bewertet werden, ist die innere
    Identität von Frauen zerstört und es bleiben nur noch Äußerlichkeiten, die dann
    kultmäßig  in den Mittelpunkt rücken
    (Diäten, Schönheitsoperationen, Castingshows usw.) Die Kommunikationswissenschaftlerin
    Petra Grimm hat bereits 2010 erkannt: Mädchen ziehen zunehmend Selbstbewusstsein
    daraus, Jungen als Sexobjekte zu dienen. [Siehe Buch „Vergewaltigung der
    menschlichen Identität. Über die Irrtümer der Gender-Ideologie“, 3.
    Auflage, Logos-Verlag, Ansbach, 2013]
     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.