US-Sportler widmet Medaille den Lesben und Schwulen

Am Dienstag hat der US-Läufer Nick Symmonds über 800 Meter bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Moskau die Silbermedaille gewonnen. Nach seinem zweiten Platz hat er  klar Stellung für die Rechte von Lesben und Schwulen bezogen, die unter dem vom russischen Präsident Wladimir Putin mit Füßen getreten werden. Mehr hier.

NickSymmonds

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.