Warum Meditation und Marketing so gut harmonieren

475241_10151789334472355_1883053772_oDas Marketing hat sich in den letzten Jahren stark verändert, die digitale Revolution erfordert ein völliges Umdenken, was die Vermarktung eines Angebotes betrifft. Ähnlich verhält es sich im Reich der Meditation. Auch hier hat sich vieles geändert. Meditation findet nicht mehr in der Abgeschiedenheit eines Klosters statt, sondern wird von modernen Menschen praktiziert, die mit beiden Beinen in der Welt stehen – in einer überladenen, stressigen, herausfordernden Welt, die alles andere als Entspannung fördert.

Genau deshalb interessiert es mich, Meditation in ganz normale Alltagsprozesse, wie bspw. Marketing einzubinden. Das Experiment heißt: Was geschieht, wenn Marketing vor dem Hintergrund von Meditation betrieben wird? Ändert sich etwas? Falls ja, was? Kann Meditation die digitale Revolution bereichern? Meditation – das, was wir ursprünglich sind Zunächst einmal eine Klarstellung: Meditation ist eine individuelle Sache, jeder erlebt ihre Auswirkungen auf den Alltag anders, schließlich sind wir einzigartig in unserem Ausdruck. Meditation an sich ist keine Technik oder etwas, das man sich herbei arbeiten oder anerziehen kann. Meditation ist der natürlichste Zustand unseres Seins, an den wir uns nur zu erinnern brauchen. Das Wörtchen „nur“ ist vielleicht fehl Platz, es braucht normalerweise einige Jahre, um herauszufinden und wahrzunehmen, an was genau man sich erinnern kann. Meditationstechniken können dabei unterstützen, den ursprünglichen Raum kennenzulernen, im Sinne von „Aha, das ist es also!“.

Meditation hat mit Marketing genauso viel zu tun wie der Himmel mit einem Motorrad
Meditation, das ist der Raum von Bewusstsein in dem sich der (Marketing-) Verstand bewegt. Meditation ist der weite, unendliche Himmel, Marketing das Motorrad, das auf dem Boden seine Aufgaben erfüllt. Sie harmonieren gut miteinander, auch wenn sie nicht direkt zueinander in Beziehung stehen. Ist der Himmel klar macht Motorradfahren beispielsweise mehr Spaß, als wenn er bedeckt ist. So beflügelt ein klares Bewusstsein (Meditation) und inspiriert den Verstand zu ungeahnten Taten (bspw. im Marketing). Durch Meditation entsteht Leichtigkeit im Kopf und im Herzen – eine wohltuende, innere Entspanntheit, die viel Energie freisetzt. Entspanntheit wirkt sich auf das Verhalten in der Welt aus, oft wird ein Meditierender kreativ und mutig in seiner privaten Beziehungs- und in der Arbeitswelt. Mit zunehmender, existenzieller Liebe fällt die Angst vor Scheitern und Unsicherheit weg, das Gefühl, sich ständig zu verausgaben verwandelt sich zu Vitalität und die Freude über die eigene Individualität erblüht in unzähligen Kleinigkeiten im Alltag.
„Indem du die Dinge leicht nimmst und nichts zu erzwingen versuchst, flaut der Gedankenstrom nach einiger Zeit ab – innen wie außen – und es zeigt sich das wahre Gesicht.“
Zitat von Meister Bukko

Was meditatives Marketing bedeutet
Durch Meditation werden wir entspannter, klarer und lebendiger und können den Verstand besser einsetzen. Es entwickelt sich Feinfühligkeit und ein Gespür für die eigenen Bedürfnisse – und die der Kunden. Arbeit wird zur Möglichkeit, sich kreativ auszudrücken und Befriedigung im Alltag mit sich selbst zu erlangen. Wenn Meditation ins Marketing einfließt, dann wirkt sich das positiv auf viele Bereichen aus. Positiv auf Sie selbst, auf Ihre Partner, Ihre Kunden, Ihre Lieferanten, auf die einzelnen Marketinginstrumente wie Preis, Kommunikationsstrategie, Verkaufsförderung, Personalpolitik, Produktpolitik… Da Meditation eine ganz individuelle Sache ist, kann nicht genau vorausgesagt werden, in welcher Weise sich ein meditatives Verständnis von der Welt manifestieren wird. Porbieren sie es einfach aus!

Foto: Samarpan

Foto: Samarpan

Zur Person: Samarpan P. Powels ist Meditationslehrerin, Diplomkauffrau, Herausgeberin von »FindYourNose.com und Online Marketing Spezialistin »fyn-marketing.de. Sie gibt regelmäßig Kurse Meditation meets Marketing. Die nächsten finden am 23. Januar und 1. März 2014 statt.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Lichtübung, Projekte Verwendete Schlagwörter: , , ,
Ein Kommentar zu “Warum Meditation und Marketing so gut harmonieren
  1. Wolfgang sagt:

    Danke schön für deinen stimmigen Artikel! Schade dass der Verstand in den Chefetagen sich sehr derzeit noch schwer tut, eine Lücke zu finden, um wenigstens einen Versuch in diese Richtung zu starten. Ich hatte letztes Jahr einige große Werbeagenturen angeschrieben und einen kleinen Workshop zum Ausprobieren angeschrieben. Keine einzige Antwort. Das ich weiss wovon du redest, kommt daher, weil ich vor 10 Jahren aus einem größerem Konzern aus meiner Verantwortung für Unternehmenskommunikation und Marketing, PR und Werbung ausgestiegen bin und jetzt Meditations- und Achtsamkeitslehrer ausbilde… 😉 Danke für deine Vision, es heißt jetzt vermutlich: Steter Tropfen höhlt den Stein (wie die Toasten sagen. lg Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.