Anarchist im Rathaus

gnarrWürdest Du eine Partei mit diesen Wahlversprechen wählen?
1. Gratishandtücher in den Schwimmbädern.
2. Einen Eisbären im Zoo.
3. Den Import von Juden, „damit endlich jemand, der etwas von Wirtschaft versteht, nach Island kommt“.
4. Ein drogenfreies Parlament bis 2020.
5. Tatenlosigkeit: „Wir haben ein Leben hart gearbeitet und wollen uns nun vier Jahre gut bezahlt erholen.“
6. Ein Disneyland mit wöchentlichem Gratiseintritt für Arbeitslose, „wo sie sich mit Goofy fotografieren dürfen“.
7. Mehr Nähe zur Landbevölkerung: „Jeder isländische Bauer soll gratis ein Schaf ins Hotel nehmen dürfen.“
8. Gratis-Bustickets. (Mit dem Zusatz: „Wir können mehr versprechen als alle anderen Parteien, weil wir jedes Wahlversprechen brechen werden.“)

34,7 Prozent der Wähler von von Reykjavik wählten 2010 die Beste Partei mit diesem Wahlprogramm. Die etablierten Parteien waren geschockt. Der Spitzenkandidat der besten Partei, der Komiker und bekennender Anarchist Jon Gnarr regierte vier Jahre lang Reykjavik. Überaus erfolgreich wie Welt Online aktuell berichtet.

Jetzt tritt Gnarr zurück, aber er hat ein Buch über seine Erfahrungen geschrieben: „Hören Sie gut zu und wiederholen Sie!“ Hier die Verlagsinformationen: Jón Gnarr: Künstler, Komiker, Anarchist und Bürgermeister einer europäischen Hauptstadt. In seiner unterhaltsamen Streitschrift beschreibt er seinen Weg vom selbsternannten Anarcho und Gründer einer Spaßpartei in die Niederungen des kommunalpolitischen Alltags. Hören Sie gut zu und schärfen Sie ihr politisches Bewusstsein!

Ein Satz im Deutschunterricht hat sich Jón Gnarr besonders eingeprägt: „Hören Sie gut zu und wiederholen Sie!“ Zuhören ist eine Kunst, auch wenn sie in der Politik oft nicht sehr ausgeprägt ist. Gnarr lehrt sie uns und sich. Was als künstlerisches Projekt begann, die Gründung der „Besten Partei“, entwickelte sich für den Allround-Künstler spätestens nach seiner Wahl zum Bürgermeister von Reykjavík zur Lebensaufgabe: Wie kann man in einer Gesellschaft etwas verändern, ohne sich selbst zu verändern? Mit bewundernswerter Offenheit beschreibt Jón Gnarr seinen Werdegang, seine Visionen und die Fehler, die er bislang gemacht hat.

Zitat: »Ich verteile die Macht. Mein Ziel ist es, mich selbst abzuschaffen.« Jón Gnarr

Sharing is Caring 🧡
Posted in Impulse, Leben Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.