Wirsingschips – lecker, vegan, kalorienarm

wirsingchipsLust auf Chips? Aber nicht fettig und voller Kalorien, sondern als leichter veganer Snack zwischendurch? Wirsingschips machen es möglich. Wir haben sie getestet und für gut befunden. Allerdings sollte man sie nicht mit Kartoffelchips vergleichen, sie sind anders, aber auch lecker.

Die Macher von Heimatgut setzen auf Wirsing, weil er reich an Vitaminen und Mineralien ist und dabei sehr kalorienarm. Und Dank der schonenden Verarbeitung bleibt er das auch. Sie garantieren frische Zutaten aus nachhaltigem Anbau, keine Zusatzstoffe und liebevolle, schonende Verarbeitung. Für die Herstellung der Wirsingchips wird erntefrischen Ware verwendet. Durch das selbst entwickelte 20stündige hitzeschonende Trocknungsverfahren bleiben die wichtigsten Vitamine und Mineralien erhalten.

Heimatgut Original Wirsingchips sind so vegan, glutenfrei und werden weder gebacken noch frittiert. Auf künstliche Aromen und Konservierungsstoffe wird verzichtet. Und aus Verbundenheit zur Heimat beziehen wir fast alle Zutaten aus regionalem, nachhaltigem Anbau.

Geschmacklich setzten die Macher von Heimatgut auf klassische Chips-Kombis: Sour Cream & Onion verbindet das typische süß-saure Sour Cream Aroma mit einer feinen Zwiebelnote. Cheesy Paprika kombiniert den fein-herben Wirsinggeschmack mit einer pikanten Paprikanuance. Italian Herb, die dritte Chipssorte, setzt auf typisch mediterrane Gewürze wie Thymian und Rosmarin.

Hier gehts zum Online Shop

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung, Leben Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.