Das FREUDE Buch

Cover_Freude_e7d225de6b20 Jahre begleitet der Kalender Der Andere Advent schon seine LeserInnnen mit Texten und Bildern durch die Advents- und Weihnachtszeit. Ein Grund zur Freude: So heißt auch das neue Buch, in dem die schönsten Geschichten und Gedichte aus zwei Jahrzehnten erschienen sind – „Freude – Schätze aus 20 Jahren Der Andere Advent“. Der auflagenstärkste Kalender seiner Art wird mit bereits über 160.000 verkauften Exemplaren auch in diesem Jahr wieder ein Bestseller.

80 Beiträge aus den Adventskalendern sind in „Freude“ zusammengestellt. Dabei sind Texte von Prominenten wie Rainer Maria Rilke, Teresa von Avila, Bertolt Brecht, Mascha Kaléko, Martin Luther und Hanns Dieter Hüsch, aber auch von bisher unentdeckten Autoren. Begleitet werden sie von anrührenden Fotos und farbenfrohen Illustrationen.

Hier einer meiner Lieblingstexte eines unbekannten Autors:

Lieber Gott, bis jetzt geht´s mir gut…

Ich habe noch nicht getratscht, und auch noch nicht meine Beherrschung verloren.

Ich war noch nicht gehässig, fies, egoistisch oder züggellos.

Ich habe noch nicht gejammert, geklagt, geflucht oder Schokolade gegessen.

Geld habe ich auch noch nicht sinnlos ausgegeben.

Aber in ungefähr einer Minute werde ich aus dem Bett aufstehen,
und dann brauche ich wirklich Deine Hilfe….

„Freude. Schätze aus 20 Jahren Der Andere Advent“ ist hochweertig gestaltet, misst 22 x 17 cm und hat 122 Seiten. Bestellt werden kann es für 9 Euro (plus Versand) im Internet unter www.anderezeiten.de oder telefonisch unter 040/47 11 27 27.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Impulse Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.