Geduld für das Ungeborene

lorenaswandelfest2012 020Sabine Lichtenfels hat es so schön beschrieben: „Hüte das Bewußtsein für den Neubeginn, für das Ungeborene, noch Ungesagte und Ungetane in dir, wie einen Embryo, der einer neuen Geburt entgegen schaut.

Richte deinen Geist auf dieses Kommende in dir. Je mehr Spannkraft, Gegenwärtigkeit und Vorfreude du auf diesen Geburtsvorgang richten kannst, desto kraftvoller wird deine neue Schöpfung sein. Du bist hier, weil etwas Neues in dir keimt.

Es hat seine eigene Zeit und Stunde. Sei wachsam und präzise. Laß deinen Keimling nicht unbemerkt in dir verwelken. Er braucht Aufmerksamkeit, Pflege und Präsenz, um sich entfalten zu können. Nimmst du ihn wahr, so wird eine gewaltige Kraft der Neuschöpfung in dir frei. Pflege den Kontakt. Nur so kann er sich entfalten.“

Sharing is Caring 🧡
Posted in Kolumne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.