Reinkarnationstheraphie und Zellgedächtnis


„Jedes Körpersymptom will eine Geschichte erzählen“ – so lautet das Credo der Diplompsychologin und Reinkarnationstherapeutin Ulrike Vinmann. Im Gespräch mit Thomas Schmelzer erläutert sie, dass nach dem holographischen Prinzip Erinnerungen des Menschen auch in der einzelnen Zelle zu finden sind.

Chronische Krankheiten zeugen oft von einem langem Sterbeprozess in einem früheren Leben. Auch erlebt die Therapeutin, dass Geschichten aus den Kriegen noch immer eine Rolle spielen auch bei jüngeren Klienten.

Weitere Videos aus der Reihe hier: Holographische Reinkarnationstherapie und Heilung der Seele durch Therapie

Ulrike Vinmann

Ulrike Vinmann

Zur Person: Ulrike Vinmann wurde 1962 in Krefeld geboren. Ihr Psychologie-Studium absolvierte sie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Parallel ließ sie sich von Tineke Noordegraaf und Rob Bontenbal als Holographische Reinkarnationstherapeutin ausbilden. Seit Mai 1998 führt sie ihre eigene psychotherapeutische Praxis, in der sie KlientInnen aus ganz Europa behandelt. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Bearbeitung und Integration traumatischer Erfahrungen aus dem jetzigen Leben und aus vergangenen Leben. Seit 2003 leitet sie Ausbildungsgruppen in Holographischer Reinkarnationstherapie.

In „Die karmische Rose“ beschreibt sie in Romanform den Entwicklungsweg einiger Seelen durch mehrere Leben.

Mehr zu aktuellen Seminarangeboten hier www.reinkarnationstherapeutin.de/

Posted in Heilung Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet.