Tanzen ist die beste Medizin


Der Journalist Federico Bitti litt unter Dystonie, eine Krankheit, welche die Fähigkeit einer Person einschränkt, ihre Muskeln zu kontrollieren. Bei Bitti waren es vor allem die Nackenmuskeln. Durch eine neue Therapie mit Neuroplastizität und speziellen Übungen, um das Gehirn umzuschulen, hat er große Erfolge. Die größten Fortschritte machte er mit Tanzübungen z.B. zur Musik von Madonna. Der Körper, die Musik und der Tanz hilft dem Gehirn, sich wieder zu ordnen.

Vorher konnte Bitti nicht mehr Auto fahren oder alleine essen. Botox und Medikamente halfen nicht. Elektroschocks fürs Gehirn lehnte er ab. Erst der Therapeut Joaquin Farias, der seit 1996 mit ganz anderen, ungewöhnlichen Methoden arbeitet, konnte ihm helfen. Auszug aus der Website:

Joaquin Farias facebook

Joaquin Farias facebook

„Dr. Farias has developed a system to induce neuroplastic changes in the brain in less than 15 minutes. This unmasking of silent neural pathways in the brain so rapidly has challenged the mainstream thinking about the possibilities that retraining has to bring about actual changes in the structure and function of the brain.

Dr. Farias’ neuroplastic retraining is based on the remembering of lost functions as a way of reinstalling them. For this reason Dr. Farias first referred to his method as the art of remembering. In his opinion patients affected by dystonia live trapped in a brain loop that actualizes memories of erroneous movements. In order to break the loop, it is necessary to make a regression to the original memories of the proper motion rescuing and using them to regenerate functional neural pathways.“

Hintergrund: Unter dem Begriff Dystonie versteht man lang anhaltende Muskelkontraktionen, die sich nicht willentlich steuern lassen. Einzelne oder mehrere Muskeln ziehen sich dabei zusammen, ohne dass der Betroffene dies verhindern kann. Je nach Art der Dystonie führt der Betroffene dann eine charakteristische Bewegung aus. Die Muskelanspannung kann aber auch eine auffällige Körperhaltung hervorrufen. Mehr hier.

Sharing is Caring 🧡
Posted in Heilung Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.