5 Kriterien für Glück

Die wichtigsten Kriterien für persönliches Glück sind für Gurmukh die 5 Sutras des Wassermannzeitalters:
1. Erkenne, die andere Person bist Du
2. Es gibt einen Weg durch jede Blockade
3. Wenn es Zeit für dich ist, beginne und der Druck wird weichen
4. Verstehe durch Mitgefühl, sonst wirst Du die Zeiten missverstehen
5. Sei eins mit dem Kosmos, und der Kosmos ebnet deinen Weg

Gurmukh (= „die über alle Ozeane hinweg Tausenden von Seelen hilft“) ist seit über vierzig Jahren Kundalini Yogalehrerin; die Gründerin der Yogazentren Golden Bridge in Los Angeles und New York ist international bekannt und war langjährige Schülerin von Yogi Bhajan.

Ihr Buch dieDie 8 Gaben des Menschen: Die Chakras heilen und stärken durch Kundalini Yoga“ target=“_blank“> „8 Gaben des Menschen“ beziehen sich auf die Hauptenergiezentren des Körpers – die Chakras. Sie repräsentieren bestimmte Qualitäten, Absichten und Gefühle im Menschen, die durch die Körper- und Atemübungen und Meditationen im Buch konkret angesprochen werden und eine unmittelbare Wirkung spüren lassen. Das Praxisbuch zum Kundalini Yoga ist mit vielen lehrreichen Anekdoten und inspirierenden Zitaten von Gurmukh angereichert ist, sowie von Yogi Bhajan, dem Gründer dieser energetisierenden Form des Yoga und geschätzter Lehrer der Autorin.

Trotz der lockeren Art und ihrem unvergleichlichen südkalifornischen Witz lässt die Autorin keinen Zweifel daran aufkommen, dass es ihr nicht um ein Fitness- oder Optimierungsprogramm geht, sondern dass sie die Menschen wieder mit ihren inneren Quellen der Kraft und Heilung in Verbindung bringen möchte: „Wenn du Yoga als eine physische und spirituelle Praxis in dein Leben integrierst, dann hilft dir das, deine Seele zu heilen, wobei der Körper das Werkzeug für diese Heilung ist.“

Gurmukh gibt weltweit Kurse und aktuell auch in Deutschland unterwegs:
16./17.5. Spirit Yoga, Berlin
17./18.5. Jivamukti Yoga, Berlin Mitte
27.05. Yoga Center, Frankfurt
28.05. Jivamutki Yogaloft, München
30./31.5. Lord Vishnu’s Couch, Yoga Conference, Köln

Sharing is Caring 🧡
Posted in Kolumne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.