Reisen mit Flüchtlingen

Ein berührender Reisebericht von Katherina und ihrem Sohn Lutz auf facebook.: Denn was bleibt, ist die Erkenntnis, dass gemeinsames Lachen wortlos Brücken baut und dass es das Gute, Unmittelbare, Menschliche gibt – und dass es so wichtig ist, sich gegenseitig in die Augen zu gucken und sich als Menschen zu erkennen und sich die Hände zu reichen.

Foto: facebook

Foto: facebook

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.