ZusammenLeben

„Einwanderung wird deutsche Städte lebendiger machen, dichter und größer. Deutschland ist ein sterbendes Land. Insofern ist das Thema Flüchtlinge keine Belastung. Wir sollten froh sein, dass die Bevölkerung wieder wächst. Die Städte werden bunter, weltläufiger, und es werden unterschiedliche Architekturen die Städte prägen: neue Wohnungen, Moscheen mit Minaretten neben Kirchtürmen und Synagogen.“ Architekturprofessor Jörg Friedrich plant Unterkünfte, in denen etwa Flüchtlinge und Studenten zusammen leben könnten. Mehr in der taz.
flüchtlingewillkommen

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.