Der Pariser Weltklimavertrag steht!

Bei der Klimakonferenz in Paris wurde ein internationales Abkommen zum Klimaschutz von allen 196 Parteien angenommen. Mit diesem Dokument beschließen die Staaten, die Erderwärmung deutlich unter 2 Grad zu begrenzen. Martin Kaiser, Greenpeace-Klimaexperte vor Ort in Paris, kritisiert, dass der Abschlusstext mit den Fingerabdrücken der Industrie übersät ist. Aber er sagt auch: „Paris gibt der Welt Hoffnung. Der Kohle- und Ölindustrie gibt das Abkommen den klaren Rat: Sucht euch ein anderes Geschäftsmodell!“ Spiegel Online spricht von einem Wunder.
12339244_10153695873422488_970280509576963564_o

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter Verwendete Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.