Gute Lebensmittel haben ihren Preis

Nur noch zehn Prozent des Haushaltseinkommens in Deutschland wird für Lebensmittel ausgegeben. Das ist viel zu wenig für eine gesunde Landwirtschaft und darf sich ändern – gutes Essen hat seinen Wert. Mehr im wwf-blog. Eine Alternative ist zum Beipiel eine  Solidarische Landwirtschaft.
csm_logo-solawi_275606a9c1

Sharing is Caring 🧡
Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.