Bio-Orangen online “ernten”

Naranjas del Carmen

Trotz Preisdruck baut eine Familie aus der spanischen Region Valencia erfolgreich Bio-Orangen an und verschickt sie in viele Länder Europas. Bei Naranjas del Carmen können online auch viele andere Biofrüchte bestellt werden. So kommt die leckere Ernte direkt vom Baum oder Feld  per Kurier zur uns nach Hause.

Von der Webseite Wie alles begann
Die Geschichte von Naranjas del Carmen beginnt im Jahr 2010: Die Brüder Gabriel (27) und Gonzalo Úrculo (24) treffen die Entscheidung, ihre bisherigen Berufe an den Nagel zu hängen und die Orangenplantage ihres Großvaters, Fernando Úrculo, zu retten. Während ihrer Auslandssemester hatten sie bemerkt, wie wenig Geschmack und Saft die Früchte außerhalb ihrer Heimat Spaniens hatten. Diese Entdeckung und die Tatsache, dass sich das wunderbare Stückchen Land auf dem die Orangenbäume stehen in einem sich ständig verschlechternden Zustand befand, veranlasste sie zur Gründung von Naranjas del Carmen. Der Ältere der beiden kam aus dem Fachbereich des industriellen Designs und der Jüngere aus der Welt der Logistik, was ihnen eine perfekte Grundlage bot. Mit wenig Geld, aber viel Elan und Herz, und mit der Hilfe von großartigen Freunden, brachten sie die Plantage wieder auf Vordermann und ließen sie in neuem Glanz erstrahlen!

Von Anfang an wollten Gabriel und Gonzalo die Sache aber anders angehen: ein rein biologischer Anbau sollte es sein. Qualität statt Quantität. Die Früchte sollten zudem ohne Zwischenlagerung, direkt zum Konsumenten nach Hause geschickt werden. Und das in ganz Europa. Durch diesen Ansatz unterschieden sie sich von Anfang an von den benachbarten Orangenbauern, die ihre Produkte meistens über Mittelsmänner verkaufen und sie anfangs für ihre Idee belächelten. Wie werdet ihr es schaffen, eure Orangen an einen Katalanen, einen Madrilenen, einen Franzosen und einem Schweden zu verkaufen? Wie werdet ihr die Kisten am gleichen Tag noch verschicken? Wie werdet ihr dafür bezahlt? Fragen über Fragen, die sich die Bauern, alle um die 65 Jahre alt, täglich stellen.

Trotz der Zweifel ihrer Nachbarn haben es Gabriel und Gonzalo weit gebracht. Dank der Verbindung aus Landwirtschaft und Onlinehandel liefert Naranjas del Carmen seine köstlichen Produkte in 16 verschiedene Länder Europas. In Berlin aufzuwachen und einen Orangensaft zu genießen, der von einer vor wenigen Tagen gepflückten Orange stammt, ist heutzutage möglich.

Durch die hohe Qualität der Früchte und die riesige Weiterempfehlungsrate unter anderem in den sozialen Netzwerken, ist der Traum von Naranjas del Carmen, ganz Europa mit wahrlich frischen Früchten zu versorgen, zur Realität geworden.

Naranjas del Carmen

Team von Naranjas del Carmen

Die Mission
Wir sind die dritte Generation unserer Familie, die sich dem Anbau valenzianischer Zitrusfrüchte widmet: Die Geschwister Gabriel, Gonzalo, Fernando und Patricia. Wir sind junge Landwirte des 21. Jahrhunderts, die sich mit dem besten Team aus Ingenieuren, Arbeitern, Designern und Imkern umgeben haben. Unser Ziel ist es, ganz Europa mit den besten Früchten der Welt zu versorgen.

Hier newsletter bestellen und über die Erntezeit informiert werden.

Crowdfarming
Aber nicht nur der Online-Handel blüht, sondern es wurde auch ein Crowdfarming ins Leben gerufen: “Pflanze deinen eigenen Baum und erhalte deine Orangen oder adoptiere eine Bienenfamilie, die für dich deinen eigenen Honig herstellt. Werde mit nur zwei Klicks zum Landwirt 2.0 und verfolge in deinem virtuellen Garten die Entwicklung deines Baumes oder deines Bienenstocks.”

Aktueller Hintergrundartikel in der SZ.

Posted in Heilung Getagged mit: ,
3 Kommentare zu “Bio-Orangen online “ernten”
  1. Avatar Steffen Walter sagt:

    Das ist die Zukunft: Direktvermarktung, Ausschaltung von Zwischenhändlern, echter Kontakt zwischen Erzeugern und Kunden, Bio-Anbau, Permakultur … ich frage mich, wann noch viel mehr Bauern ihre Fesseln ablegen, die Angst vor dem Neuen überwinden und sich auf diesen Weg begeben. Und dieser Direktverkauf/-transport auf Bestellung ist eine wunderbare Ergänzung zur lokalen/regionalen solidarischen Landwirtschaft bei uns.

  2. Avatar Gabriele Wnuck sagt:

    Hallo liebes Team,

    ich möchte gerne Orangenbaum werden.
    Ist das auch möglich von Deutschland aus.

    Herzlichst Gabi Wnuck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.