Sternennews: Heilung und Loslassen

wieseherbst Von Sylvia Grotsch. Diese Woche wechseln gleich DREI Planeten das Tierkreiszeichen. Aber erstmal macht heute, am Montag, die Sonne im Skorpion eine harmonische Verbindung zum Pluto im Steinbock.

Tiefe Erkenntnisse über das eigene SELBST können jetzt mit sehr viel Kraft und Zielbewusstsein umgesetzt werden. Aber mehr noch: Wer Heilung braucht, findet heute und in den nächsten Tagen besonders gute Ansätze für sich. Alle die bereits in GUTER Verbindung mit ihrer Heilkraft stehen, können jetzt kraftvoll aus ihr schöpfen und sie für die Realisierung ihrer Anliegen nutzen.

Jede Form von Regeneration wird in diesen Tagen durch diesen Aspekt unterstützt. Egal, ob Sie sich eine Massage geben lassen, ein Entgiftungsprogramm starten oder einfach ein paar Stunden Auszeit nehmen, um wieder neue Kraft zu tanken.

Aber auch diejenigen, die sich in Trennungsprozessen befinden, finden eine gute Zeitqualität vor. Lassen wir los, was uns belastet! Das können äußere Dinge sein, genauso wie alte Denkmuster oder aber auch Menschen, von denen wir spüren, dass die Wege sich trennen.

Der Lohn ist ein Gefühl der Befreiung und Reinigung, mit der Möglichkeit, das mehr ins Leben zu lassen, was jetzt mehr zu einem passt.

Lust etwas Neues auszuprobieren
Am Mittwoch tritt der Mars dann in den Wassermann. Dort bleibt er bis zum 18. Dezember 2016.

Zum einen gibt das den Luft- und Feuerzeichen unter Ihnen einen tollen Energieschub! Vor allen Dingen wenn es darum geht, etwas Neues zu beginnen, eine spannende Idee umzusetzen und sich mal ganz neu auszuprobieren.

Wollten Sie sich vielleicht schon immer mal mit einer neuen Technik vertraut machen? Unter Mars im Wassermann sind wir offen und neugierig und wagen uns an Dinge heran, wo wir früher vielleicht eher ‚nein‘ sagten. Experimentieren, wagen, ausprobieren – das sind die Begriffe, die zum einem Mars im Wassermann passen.

Wir müssen ja nicht alles alleine machen! Der Mars im Wassermann macht gerne Dinge auch gemeinsam mit anderen, mit guten Freunden oder einem Team, dem man sich zugehörig fühlt. Oder zumindest mit einem Menschen, der einem Impulse zur Weiterentwicklung geben kann, die man vorher so nicht gesehen oder an die man sich bislang noch nicht rangetraut hat.

Dazu passt natürlich ganz super, dass am Samstag der Merkur in den Schützen eintritt. Dort bleibt er bis zum 2. Dezember 2016.

Diese Merkurstellung ist ganz hervorragend dazu geeignet, etwas Neues zu lernen, ein neues Interesse zu entwickeln und mehr über den gewohnten Tellerrand hinauszuschauen. Das gefällt dem Mars, denn der Merkur macht „open minded“ und stellt sich nicht mit einem „och nö, das lern ich nie“ quer und hilft damit dem Mars, sich in ganz neue Gefilde vorzuwagen.

Aber der Merkur macht jetzt auch Lust, sich mehr mit Weltanschauung, Religion, Philosophie und Esoterik zu befassen oder mal ganz einfach wegzufahren – oder den nächsten Urlaub zu planen.

Bindung und Trennung
Zur Expansionslust von Mars und Merkur tritt am Samstag dann noch ein anderes Thema dazu: Die Venus geht in den Steinbock, dort bleibt sie bis zum 6. Dezember 2016.

Wenn sonst alles im persönlichen Horoskop stimmt, ist das ein guter Zeitpunkt zum Heiraten. Denn Treue, Loyalität und Verantwortungsbewusstsein stehen jetzt mehr im Vordergrund. Liebe ist eben nicht ein „hippes Gefühl“, das uns mal anweht und wenn es wieder weg ist, wir dann die Person wechseln – Liebe ist vielmehr eine Entscheidung. Eine Entscheidung mit einem Menschen in guten wie in schlechten Tagen das Leben zu teilen, im Bewusstsein, dass die Qualität einer Beziehung auch (auch – nicht nur!) mit einem selbst zu tun hat.

Aber nicht nur Heiraten ist angesagt. Unter Venus in Steinbock können sich alte Beziehungen enorm vertiefen, alte Freundschaften können wiederbelebt und Geschäftspartnerschaften neu besiegelt werden.

Aber unter einer Venus im Steinbock kann auch genauso gut das Gegenteil eintreten. Vielleicht leben Sie schon lange in einer unbefriedigenden Beziehung oder erleben im Freundeskreis immer wieder die gleiche Geringschätzung? Oder haben Sie in einer geschäftlichen Beziehung das Gefühl, immer den Kürzeren zu ziehen?

Wenn Venus im Steinbock steht, kann man einen sehr klaren Schnitt machen. Denn wer sich selbst liebt und achtet, lässt Beziehungen, in denen das nicht der Fall ist, nicht zu.

Bringen Sie die Dinge, die Sie stören, jetzt zur Sprache – die Chance, zu erkennen, was eine Beziehung wirklich „wert“ ist, ist unter Venus im Steinbock besonders groß. Der Merkur im Schützen hilft dann, mit Verständnis und Toleranz den anderen zu sehen und sich gegenseitig nur das Beste zu wünschen, auch wenn man jetzt an einem Scheideweg stehen sollte.

Wer es aber zur Zeit keinerlei Beziehungsthemen hat, weil hier alles in guten Bahnen läuft, der kann einmal prüfen, ob mit der Wohnung, den Finanzen und dem Körper alles so ist, wie er oder sie es sich wünscht.

Venus im Steinbock gibt uns die Möglichkeit, mehr Verantwortung für unser Wohlbefinden in den oben genannten Bereichen zu übernehmen. Gibt es da also etwas, dem Sie sich mehr widmen wollen? Meist wissen wir ja, was ein wenig mehr der Pflege bedarf … unter Venus im Steinbock sollten wir ganz konkrete Schritte unternehmen, dass es uns gut geht.

Ein Ausblich auf alle Novemberkonstellationen finden sich hier 

Sylvia Grotsch

Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Posted in Zeitqualität Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.