Mayakalender: Weihnachten in hoher Energie

Mayakalender: Weihnachten in hoher Energie

Foto: newslichter

Von Alexandra Heck. Vom 19. bis zum 31. Dezember 2016 begleitet uns CHICCHAN, die rote Schlange als 13tägige Energiewelle durch die letzten Tage von 2016. Und als Verstärkung gibt es in dieser Welle noch 10 Portaltage am Stück, nämlich vom 20. bis zum 29. Dezember 2016. Somit wird der Rest-Dezember also sehr, sehr heiß, zumindest auf der energetischen Ebene, denn diese Energie ist die feurigste unter den Archetypen und ihre Eigenschaften beziehen sich in erster Linie auf Überlebensthemen in allen Bereichen (zudem die unteren Chakren).

Die Urkräfte / Instinktkräfte / Überlebensweisheiten werden unmittelbar in diesen 13 Tagen aktiviert und wir werden daran erinnert, unser irdisches Dasein unter die Lupe zu nehmen, Verantwortung für Missstände zu übernehmen und ins aktive Handeln zur Veränderung, Wandlung zu kommen. Und da wir jetzt über schier unendliche Körperkraft verfügen, haben wir auch keine Ausreden mehr, den Arbeits- und Tatenanfällen aus dem Weg zu gehen.

Sorgt Euch also nicht, wenn Euer Schlafbedürfnis auf ein Minimum schrumpft oder Ihr sehnlichst nach körperlicher Arbeit Ausschau haltet. Überlegt am besten bereits im Vorfeld, welche Heldentaten am dringendlichsten anstehen: Möbelrücken, Gartenarbeit, Bergtour, Großeinkäufe, etc. So könnte Ihr die animalische Energie der Schlange zu Euren Gunsten nutzen und lauft nicht Gefahr, ihre Bekanntschaft als Tobsuchtsanfälle, Eifersucht-Szenen, Affekthandlungen u.ä. „Unarten“ zu machen. Ein guter Zeitpunkt, um Geldangelegenheiten aktiv in Ordnung zu bringen und aufkeimende Existenzängste resolut in ihre Schranken zu weisen.

Wessen Lebenskräfte schon eingeschränkt sind (oder wer seine Lebenskräfte eingeschränkt hat), für den gilt: In dieser Zeit können die Lebensgeister und Lebenskräfte zurückgeholt und integriert werden. Dazu noch der Hinweis, dass das Ganze durch die Portaltage-Phase verstärkt wird !!

Ach, und so ganz nebenbei steht die Schlange auch in Verbindung mit dem „heißen“ Thema Sexualität – mehr muß ich dazu nicht schreiben, oder ? (wie war das mit der Ausdauer und dem minimalen Schlafbedürfnis ?)

Weitere Themen dieser Zeit sind:

– Im Körper sein, sich mit dem Körper und seinen Bedürfnissen anfreunden / versöhnen
– Eigenliebe – Wir erhalten in dieser Zeit oft ein karmisches Feedback, an dem wir erkennen können, wo wir in Bezug auf das Thema „Eigenliebe“ stehen.

Lichtweisheit: Kundalini-Energie, instinktiv handeln, Sexualität, Leidenschaft, Körperlichkeit, Realismus
Schattenweisheit: Überbewertung körperlicher und sinnlicher Wünsche, aus starren Gewohnheiten heraus leben, Angst vor Intimität

So, Leute, festhalten, also nein, loslassen, also, okay…. jetzt wird richtig aufgedreht, seid Ihr bereit für die volle Transformationskraft ? CAUAC, der blaue Sturm = die Transformationskraft schlechthin wirbelt als 28tägiger Mondzyklus (13. Dezember 2016 bis 09. Januar 2017) durch unser Leben. Gleichzeitig prägt er ja auch das laufende Maya-Jahr und so bekommen wir seine Themen nun verstärkt zu spüren.

Mach Dich also auf einiges gefasst, denn durch seine maximale Erneuerungs- und Beschleunigungskraft können dramatische Veränderungen in Gang kommen. Sie haben aber immer nur ein Ziel: ERNEUERUNG ! Laß Dich also nicht zu sehr erschüttern, wenn es darum geht, Altes RESTLOS zu beseitigen, um Neuem Platz zu machen. Und je mehr Altes noch aufgelöst werden will, um so heftiger werden auch die Impulse dieser Energie in Erscheinung treten.

Das heißt: Alles, was nicht zu Dir paßt, was nicht stimmig ist, was nicht mit Deinem Seelenplan in Einklang ist, wird durch den Sturm durchgeschüttelt und hinweggefegt. Wie die letzten, schon längst verdörrten Blätter an den Bäumen, bevor es richtig Winter wird. Darüber kannst Du Vertrauen und Hingabe an und in den Prozess lernen. Es werden nur die wirklich existentiellen Dinge zurückbleiben – was eine unendliche Befreiung sein kann, denn all der andere Ballast, an den Du Dich gewöhnt hast und an dem eventuell Dein Herz hängt, bindet doch sehr viel Energie, Kraft, Zeit und Aufmerksamkeit. Diese existentiellen Dinge, Systeme, Beziehungen können natürlich ganz andere sein, als die, die sich Dein Verstand vorgestellt und ausgemalt hat. Vielleicht hilft folgende Haltung: „Aha, ist ja interessant, dass ausgerechnet DAS für mein Leben derzeit wichtig / existentiell ist und dieses nun gehen darf“.

Die gute Nachricht ist, dass selbst der Sturm nicht an Dingen und System rüttelt, die sich sowieso in einem natürlichen Wandlungsprozess befinden oder die bereits genügend angepasst, offen und flexibel sind. Denn: Es geht nicht um General-Zerstörung sondern um General-ERNEUERUNG ! Zwischenzeitliches Chaos ist somit in erster Linie ein gutes Zeichen, dass Du, Dein Leben, Systeme, Konzepte, etc. sich gerade im Umbruch befinden und demnächst wie Phönix aus der Asche aufsteigen werden.

Klingt ja gut, doch meist FÜHLT sich das Ganze eher wie eine Achterbahnfahrt oder ein großer kosmischer Schleudergang an…..und somit kann Dir das Leben stürmisch und schwierig erscheinen, eine Zeit sehr intensiver Gefühle und unbestimmter Ängste. Hier gleich ein wichtiger Tipp: Gib Dich den inneren Emotionsschüben am Besten total hin und bitte währenddessen um Transformation ! Widerstand zögert die ganze Auflösung nur heraus. Was gefühlt und geheilt werden will, wird sich so lange melden, bis es in die Erlösung gebracht ist. Da ist die Sturmenergie sehr intensiv und konsequent. Mach Dir in diesem Zusammenhang auch bewusst, dass Menschen / Situationen nur das kosmische „Auslös-Werkzeug / Hervorbring-Werkzeug“ sind. „Da tippst Du jemanden bei seiner Lebenslüge an, und dann nimmt der das persönlich“ (Zitat aus ALF, Folge unbekannt).

Hast Du Unnötiges schon vorher losgelassen, so formt Cauac aus dem Alten das in diesem Augenblick benötigte NEUE: Der Humus des Alten ist somit die Grundlage für das Neue – Also, mach aus unbrauchbarem „Alten“ wertvolles „Neues“!!! Zudem ist Cauac auch ein direkter Energielieferant. Konntest Du Veränderungen bisher nicht einleiten, weil Dir die dafür benötigte Energie fehlte, so wird Dir Cauac den dafür nötigen Energieschub zukommen lassen. Diese Energie unterstützt Dich, das aufzugeben, was Du zu sein „scheinst“, um ganz zu dem zu werden, was Du „bist“.

Lichtweisheit: Transformation, Veränderung, Erfahrungen ernst nehmen, Stirb-und-Werde-Prinzip, Befreiung von Identifikation
Schattenweisheit: Zweifel, Angst vor Unbekanntem, Suchtprobleme, Rastlosigkeit, Realitätsflucht, Verlustangst

Also nicht wundern, wenn die Tage bis zum 01. Januar 2017 ziemlich turbulent werden – denn der Sturm und die Schlange feuern sich gegenseitig an und bringen ziemlich viel Ungelöstes, Unharmonisches, Erneuerungsbedürftiges an die Oberfläche. Verstärkt wird dieser Prozesse noch durch die 10tägige Portaltagphase, also, energetisch so richtig, richtig was los. Behaltet dies auch bei den jeweiligen Tagesthemen im Hinterkopf: Sturm (als Jahresthema), Sturm (als Mondzyklus), Schlange (als Energiewelle) bilden den Rahmen, innerhalb dem sich die jeweilige Tagesenergien inszeniert.

Mayakalender: Weihnachten in hoher Energie

Foto: newslichter

Samstag, 24. Dezember 2016 – Heiligabend, Christnacht, Portaltag – Tagesqualität: Fluß des Lebens
„Ich bin wandelbar, ich löse auf. Ich fließe im Fluß des Lebens“. Ein guter Tag, um Dinge harmonisch zu verändern und etwas nachhaltig aufzulösen.
Maya-Tages-Energie: OC, Weißer Rhythmischer Hund – Heute lenke ich meine Aufmerk-samkeit auf meine schöpferische Zentriertheit. Meine Herzenskräfte schaffen Balance.

Der heutige Tag steht unter dem Energie-Einfluß von OC, der weiße Hund und das Thema, welches er uns schenkt, ist die Liebe. Diese OC-Energie „diagnostiziert“ vor allem Mankos zum Thema Liebe und so geht es heute darum, die Liebe zu sich selbst, zum Partner, zur (Um-)Welt (wieder) zu entdecken und zum Ausdruck zu bringen und immer wieder darauf zu achten, was Dein Herz Dir sagt. Ein weiterer Aspekt dieser Energie ist, Deine Fehlspeicherungen zum Thema Liebe zu erkennen, so dass Du der reinen Liebe immer näher kommst. Da bietet sich das Weihnachtsfest doch geradezu an, oder ?

Wir alle benutzen den Begriff LIEBE, doch haben wir die reine Essenz dessen, was diese wirklich ist, jemals erfahren? Anhaltend oder tiefgreifend erfahren? Wir haben unter Liebe verschiedene Konzepte, (Fehl)Interpretationen, etc. abgespeichert. Und wiederholen dann die Dinge, die wir für Liebe halten, von denen wir glauben, daß das (ein Ausdruck der) Liebe sei. Und dies sogar in bester (Liebes-)Absicht.

Wann hast Du reine, bedingungslosen Liebe erfahren? Und wo und wie hast Du bedingte Liebe erlebt? War man nett zu Dir, wenn Du funktioniert hast und war es mit der Liebe plötzlich vorbei, wenn Du nicht „lieb“ warst ? Liebesentzug als Strafe, doch welche Form der Liebe ist da über-haupt entzogen worden? „Wenn Du mich wirklich liebst, dann…“ Wir speichern das als LIEBE ab, was uns unter diesem Etikett verkauft wurde. Wenn auf dem Etikett „Orangensaft“ steht, in der Packung jedoch Apfelsaft drin ist, und das von Anbeginn, dann glauben wir, daß das Orangensaft sei.
Beginne, Dich aus ungesunden Liebesvorstellungen, Liebeserwartungen und –verwicklungen zu lösen, auch wenn Dir dieses Loslassen Schmerzen bereitet. Frust und Lebensverneinung sind Erscheinungsformen von zu wenig entwickelter (Selbst-)Liebe.

Zudem stehen Treue und Loyalität im Mittelpunkt. Dadurch hält jedoch manchmal auch die sprich-wörtliche Gutmütigkeit Einzug und birgt leider die Gefahr, daß Du den letzten Rest Deiner Privat-sphäre bzw. Freizeit auch noch verlierst. Daher gleich ein Tipp: Bitte das notwendige Nein-Sagen trotz Konfrontations-Gefahr nicht versäumen! Meistens wollen nur Grenzen ausgelotet werden und Deine Entscheidungen werden anstandslos akzeptiert. Andernfalls war diese Freundschaft oder Liebe sowieso nur ein Handels-Geschäft und es mag gesünder sein, sie dann loszulassen.
Mit OC kann auch alles Romantische zelebriert werden und es ist eine gute Energie für die Heilung von Familien-Themen. Eine gute Zeit, um sich mit Gleichgesinnten, Familie, FreundInnen, etc. zu umgeben und auszutauschen, das nährt das soziale Netzwerk und Deine Seele. Und die Liebe ist eine der Energien, die sich vermehrt, wenn man sie teilt. Also, verteile Deine Liebe hemmungslos an die Natur, Menschen, Tiere, Mutter Erde, etc. und vor allem an DICH SELBST ! Für viele von uns ist gerade die Selbstliebe die größte Herausforderung und Heilungschance.

Lichtweisheit: Beziehungen, Gefühlstiefe, Weggefährten, Verbundenheit, sich Freunden öffnen, Loyalität, Herz, Treue, Liebe
Schattenweisheit: andere bevormunden, besitzergreifend sein, Neid, Egoismus, Illoyalität, Dramen erzeugen, ein kompliziertes Leben haben, Emotionale Unreife, Probleme, die auf den Vater zurückgehen, Besitzstreben, Eifersucht, sich auf seinem Weg allein gelassen fühlen

Sonntag, 25. Dezember 2016: 1. Weihnachtsfeiertag, Portaltag, Lilith Emotionspunkt und Portaltag
Wenn Lilith sich mit dem Mond vereint, entfaltet sie ihre heilende emotionale Seelenkraft. An diesem Tag geht es vor allem um Heilungsprozesse auf der emotionalen Ebene. Die Verletzungen, die wir in unseren Liebeserfahrungen gemacht haben, können da am besten in ein Heilungsfeld eintreten. Das gelingt dann, wenn wir aufhören, Schuld zuzuweisen, denn Schuldzuweisungen ist die mächtigste unter jenen Emotionen, die uns an die Angstmatrix bindet. Wenn wir loslassen können, beschenkt uns Lilith mit Heilungsimpulsen von gigantischer Wirkung. – Text von Werner Neuner. Der heutige Portaltag bzw. die Portaltag-Phase intensiviert die entsprechenden Themen.

Tagesqualität Die Entfaltung: Ich bin die Entfaltung, ich erweitere und vermehre. Die Energie fließt offen und frei. Ein guter Tag, um Neues zu beginnen, etwas zur Entfaltung zu bringen. Auch gut geeignet für Aussprachen und offenen Kommunikation.

Maya-Tages-Energie: CHUEN, Blauer Resonanter Affe – Die heutige Quellverbindung ermöglicht mir Zugang zu meinem inneren Kind. Heute trinke ich aus dem Quell des Spielerischen und Leichten.

CHUEN, der blauen Affen, will heute einfach nur spielen und Dir das Lachen zurückbringen. Diese Energie wird auch die Kinderenergie genannt, und heute können sich folgende Themen zeigen:

– Spielen, Spielen, Spielen (gib Dir selbst die Erlaubnis dazu, das Leben ist ein göttliches Spiel), einfach Dein inneres Kind im Alltag mitspielen lassen, dafür Raum geben. Wenn Ihr nicht werdet wie die Kinder, könnt Ihr nicht ins Himmelreich gelangen. Und der Affe schaukelt so gerne…..

– Diese Energie möchte uns bewusst machen, wie verbissen, humorlos und engstirnig wir unser kindliches Ego verteidigen, sobald wir oder unser Tun in Frage gestellt werden. Den Eingang zum „Himmelreich“ werden wir dadurch allerdings garantiert übersehen. Es hat niemand behauptet, dass Wertschätzung und Anerkennung nur durch Ernsthaftigkeit erreicht wird. Tausche die Schwere des Materiellen gegen die Leichtigkeit des Spielerischen. Schwere bringt Freudlosigkeit und blockiert den Fluß. Es ist an der Zeit, dass sich dies transformieren darf, auch in spirituellen Bereichen. Denn wie können wir „ernsthaft“ in die Glückseligkeit gelangen ?

– Auch können die (verletzten) inneren Kinder heute besonders laut schreien, verstärkt wird dies durch den Lilith Emotionspunkt. Und so machst Du plötzlich wegen einer Lappalie aus der sprichwörtlichen Mücke einen Elefanten und erkennst Dich eventuell selbst nicht wieder. Diese verletzten kindliche Anteile wollen liebevoll umarmt werden, so dass ihre Schmerzen, ungute Liebeserfahrungen endlich heilen können.

– Heiterkeit ist eine Stärke, die Dir hilft, leicht durchs Leben zu gehen und Dein Schöpfertum keimen zu lassen. Hier und jetzt bist Du das Göttliche Kind – entdecke dieses göttliche, unversehrte Kind in Dir und freue Dich von ganzem Herzen über Deine wieder gewonnene / wieder entdeckte Unschuld. Im täglichen Leben wird Ernsthaftigkeit und Strenge überschätzt, und Sensibilität, Kreativität und Freude unterdrückt. Befreie diese Qualitäten in Dir und bringe sie zum Ausdruck !!

– Hast Du die Leichtigkeit in Deinem Leben gefunden, dann lösen sich heute Lebenssituationen von alleine, die sich im alten, schweren Bewusstsein wie unlösbare gordische Knoten angefühlt haben.
Also, Take it easy, besonders die selbstgestrickten Krisen und Dramen und nimm diese nicht allzu ernst. Es ist ja nur ein Spiel, auch wenn es sich oft anders anfühlt.

Lichtweisheit: Leichtigkeit, verspielte Magie, über den Illusionen stehen, Unbefangenheit, Kreativität, Spontanität, inneres Kind
Schattenweisheit: zu großer Ernst und fehlender Humor, emotionale Distanziertheit, Sarkasmus, Verschwiegenheit, starke Fixiertheit, Unfähigkeit, Dinge zu beenden

Montag, 26. Dezember 2016 – 2. Weihnachtsfeiertag, Portaltag Tagesqualität: Das heilende Feuer
Ich verbinde die Kraft des heilenden Feuers mit der Liebe meines Herzens. Ein guter Tag, um zu transformieren und alte, hemmende Strukturen rasch aufzulösen. Im Einklang mit der Liebe Deines Herzens wird Dir diese Er-Lösung gelingen. Dieser Tag bietet sich für Feuer-Rituale aller Art an, wie wäre es mal mit einem Weihnachtsfeuer ?

Maya-Tages-Energie: EB Gelber Galaktischer Mensch – Die höhere Dimension des Menschseins drängt zu ihrer Verwirklichung. Die meisterliche Handhabung des Freien Willens ist heute mein Thema. EB, der gelbe Mensch will heute unseren Fokus gezielt auf die Aufgaben und Potentiale unserer Spezies richten. Zentrales Thema dabei ist Der freie Wille (und damit auch die Selbstverantwortung). Zudem möchte diese Energie uns unsere angeborene (Herzens-)Intelligenz bewusst machen.

Na, und schon Dein Drama gehabt ? Nein ? Keine Sorge, kommt noch, auch Du wirst nicht leer ausgehen, da es bei dieser Energie viel um den freien Willen, die Selbstverantwortung und um Entscheidungsmöglichkeiten geht. Wir können uns jeden Moment entscheiden: Drama oder Komödie ? Sich total verwickeln lassen oder das Ganze mit etwas Abstand betrachten ? Da sich heute so einiges inszenieren wird, dürfen wir uns ganz oft entscheiden und dabei auch noch gleich unser Wertesystem einer Generalüberholung unterziehen !!

Weiterhin geht es darum zu erkennen, was es bedeutet, Mensch zu sein (mit all seinen Facetten), was Wachstum bedeutet und zu lernen, mit sich selbst verständnisvoller umzugehen, menschlicher zu sich selbst zu sein (und wer will, auch gerne zu anderen). Stolpersteine wie unnötige Vorurteile, kompliziertes Denken und angstvolle Verwirrung sind zwar ebenso „menschlich“, jedoch bestimmen immer noch wir selbst, wie viel Macht wir ihnen geben und worauf wir unseren Fokus richten. Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Schauen wir uns an, was sich in unserem Leben befindet, so können wir daran erkennen, wie viel wir dem Leben, dem Menschsein und auch uns selbst vertrauen. Hast Du Deine (göttliche) Ich-Bin-Souveränität noch nicht erreicht, wirst Du immer und immer wieder in schmerzhafte Abhängigkeit, die von außen kommt, gezogen. Hängst Du sehr in und an der Dualität, wird sie verstärkt. Befreie Dich nun von alten ideologischen Mustern, die Dich von Dir selbst (und Deinen Potentialen) fernhalten. Vielleicht ein guter Vorsatz fürs Neue Jahr: Ich lasse Bewertungen und Verurteilungen fallen und löse mich aus Abhängigkeiten und der Dualität.

Deine Inkarnation bietet Dir die Möglichkeit, Weisheit zu erlangen, indem Du den Weg der Erfahrung gehst. Deine aktivierten Schätze und Fähigkeiten werden in der Welt der Polarität erprobt. Wie jeder Fluß sich schlängelt, um seinen optimalen Weg zu suchen, ziehst auch Du Deine Schleifen im Leben. Öffne Dich für Deine höheren Seelenebenen, damit Du Deine Ich-Bin Gegenwart in der menschlichen Gestalt ausdrücken kannst. Auf dem Weg Deiner Bewußtwerdung beginnst Du zu erahnen, wer Du wirklich bist: Ein Kind der Göttlichen Quelle. Das Mitschöpfertum ist Dein Geburtsrecht.

Lichtweisheit: Souveränität, Mitschöpferkraft, Meisterschaft, Werten und Urteilen überwinden, den freien Willen erkennen, Stehaufmännchen sein
Schattenweisheit: Themen der Unzulänglichkeit und Dualität, Überbewertung des Verstandes, Emotionen unterdrücken, nur den Mangel sehen

Mayakalender: Weihnachten in hoher EnergieAngebot von Alexandra Heck: Wenn Du wissen willst, welche Themen Dein (neues / laufendes) Lebensjahr prägen, dann erstelle ich Dir gerne ein entsprechendes Profil, siehe Muster.

Das Ganze ist natürlich auch als Geschenk für andere geeignet und ich arbeite auch Impulse mit ein, die dann beim Schreiben kommen. Die Grundlage ist der Rhytmus des Maya-Kalenders, auf einzelne Bereiche wie Beruf, Selbstständigkeit, etc. geht dieses Profil nicht ein, es zeigt die allgemeinen Themen auf, die sich dann in den unterschiedlichen Lebensbereichen zeigen können.

Für die Erstellung brauche ich den Namen sowie das Geburtsdatum. Die Infos sind immer für ein LEBENSJAHR gültig, also wie hier im Beispiel vom 24. August 2015 bis zum 23. August 2016.
Kostenpunkt: 35 Euro bis ? Euro, je nach Selbsteinschätzung (was Du zahlen kannst, bzw. was Dir das Profil wert ist). Bei sehr geringem Einkommen ist auch eine Ratenzahlung möglich. Die Bankverbindung würde dann zusammen mit dem Profil kommen. So kannst Du ganz in Ruhe entscheiden, welchen Betrag Du geben möchtest.

Wenn Du ein Profil möchtest, dann sende mir bitte eine Mail an see9@gmx.de mit der Info, für welches Lebensjahr (laufendes oder neues) das Profil gelten soll. DANKE.

Ein kurzer Überblick über den Aufbau des Maya-Kalenders (vereinfacht dargestellt):
Es gibt Jahreszyklen
Es gibt 28-tägige Mondzyklen
Es gibt 13-tägige Energiewellen

Und dann gibt es noch die jeweilige Tagesenergie. Ich stelle hier nur die Energiewellen und Mondzyklen dar, die parallel/zeitgleich ablaufen. Anfangs klingt das vielleicht etwas verwirrend mit dem 28-tägigen Mondzyklus und der 13tägigen Energiewelle. Deshalb ein Bild zum besseren Verständnis: Das Ganze ist ein bisschen vergleichbar mit unserer Wochen- und Monatszählung. Die 13tägigen Energiewelle entspricht dann der Woche, die bei uns 7 Tage hat (dort dann 13 Tage). Die Woche läuft parallel zur Monatszählung ab und oft endet der Monat mitten in der Woche. So kann dann ein neuer Mondzyklus während einer 13tägigen Energiewelle beginnen. Ich hoffe, der Vergleich mit Woche und Monat hilft ein bisschen (und diese laufen ja zeitgleich ab zum Jahr, zum Jahrzehnt, Jahrhundert, etc., uns ist nur nicht immer bewusst, daß verschiedene Zeitleisten / Zeitzählungen gleichzeitig ablaufen).

Hintergrund zum Mayakalender: Es gibt immer mal wieder Diskussionen, wer denn nun den „wahren“ Maya-Kalender hat / benutzt, da es unterschiedliche Zählweisen und dadurch verschiedenen Kalender gibt. Ich persönlich kann die verschiedenen Zählweisen wunderbar nebeneinander stehen / existieren lassen, aus folgenden Gründen: Bei den Energien geht es um die ZeitQUALITÄT, nicht so sehr um das starre „so ist das und nicht anders.“ Und Qualitäten werden einfach unterschiedlich wahrgenommen. Der eine empfindet einen Raum als wunderschön und ansprechend dekoriert, der andere empfindet den gleichen Raum als „übervoll und kitschig“.

Wer hat Recht ? Ich habe mich für die Zählweise, den Kalender nach Kössner entschieden, weil er sich für MICH, für mein Energie-Erleben stimmig anfühlt. Ich erheben jedoch keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, für jemand anderen mögen die anderen Kalender zu seinem Energie-Empfinden besser passen.

Für mich geht es da nicht um ein „entweder oder“, sondern um ein „sowohl als auch“. Und das praktizieren wir in dieser Welt auch mit anderen Kalendern. Nach dem islamischen Kalender haben wir gerade das Jahr 1436 / 37, nach dem jüdischen Kalender befinden wir uns im Jahr 5775 / 76, der chinesische Kalender beginnt mit der Zeitrechnung 2636 vor Christus, etc. Und alle setzen auch den jeweiligen Jahresanfang unterschiedlich fest. Wer hat nun Recht ? Welcher Kalender ist nun richtig ? Und sind die anderen dadurch unbrauchbar, unberechtigt ? Wir alle können noch nicht das große Ganze sehen, wahrnehmen, das aus vielen verschiedenen Puzzleteilen und Aspekten besteht.

Mein Puzzleteil aus der oberen rechten Ecke ist somit genauso richtig wie Dein Puzzleteil aus dem unteren linken Feld. Deshalb möchte ich Dich ermutigen, die für DICH passenden Zählweisen, Energie-Qualitäten auszuwählen. Und ganz ehrlich: Wir haben auf dieser Welt ziemlich wichtige und dringliche Aufgaben zu lösen, investieren wir unsere Energie doch lieber in diese Lösungen anstatt Glaubenskrieg über den wahren Gott, die wahre Ernähungsweise, die wahre Religion, etc. zu führen. In lak’ech – (In la:kesj) ist ein Maya-Gruß und bedeutet soviel wie: “Ich bin ein anderes du“. Die Maya wollen damit sagen, dass wir alle Eins bzw. verschiedene Aspekte des Einen sind.

Posted in Zeitqualität Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “Mayakalender: Weihnachten in hoher Energie
  1. Bettina sagt:

    🙂 Danke, gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.