Facebook-App: „Seite kann nicht geladen werden“

Facebook-App: "Seite kann nicht geladen werden"Die Anfragen kommen immer wieder, denn viele Seiten der Guten Nachrichten, die auf Facebook geteilt werden, lassen sich aus der Facebook App nicht öffnen.

Da das nicht bei allen Seiten so ist, habe ich länger gerätselt, es scheint sich aber ein – unschönes – Muster herauszukristallisieren, was übrigens alle Webseiten betrifft: geteilte Beiträge mit externen Videoeinbindungen, z. B. von YouTube oder Vimeo „können nicht geladen werden“.

Ob das nun technische oder wirtschaftliche Gründe hat, will sich mir nicht erschließen – für Leserinnen und Leser der newslichter.de wird es so keine Lösung geben, die ich im Hintergrund zaubern könnte.

Es gibt aber einen Workaround, um mobil die geteilten Beiträge auch ganz lesen zu können. Dafür müssen die geteilten Beiträge im Browser geöffnet werden – was dafür spricht, Facebook generell über die mobile Darstellung im Browser zu nutzen. Ich habe das mal auf meinem Fairphone nachgestellt und eine kleine Anleitung geschrieben:

Im „Hamburger Menü“ rechts unter den Chat- und Kontakte-Symbolen findet sich nach langem scrollen der Bereich „Hilfe und Einstellungen“. Hier drückst du auf „App-Einstellungen“:

Facebook-App: "Seite kann nicht geladen werden"

Bei den Allgemeinen Einstellungen muss der Schalter bei „Links werden extern geöffnet“ aktiviert werden:

Facebook-App: "Seite kann nicht geladen werden"

Zurück bei dem newslichter-Artikel in der Facebook App kommt nun nicht mehr der ominöse „kann nicht geladen werden“-Hinweis, sondern der Webbrowser des Mobilgeräts öffnet sich und zeigt den Artikel hier auf der Webseite der Newslichter in der mobilen Darstellung.

Facebook-App: "Seite kann nicht geladen werden"

Der einzige Wermutstropfen beim Verwenden von Facebook App und Browser: Die Bedienung ist nicht mehr so ganz intuitiv, z. B. was das zurückkehren in die App betrifft, weshalb ich Facebook nur noch Browser nutze.

Posted in Über Uns Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.