Wandeln: Der Fastenwegweiser 2017

Wandeln: Der Fastenwegweiser 2017Fasten kann herausfordernd schön sein. Hart, wenn der Verzicht auf liebe Gewohnheiten schwerfällt. Schön, wenn dieser Verzicht neue Lebensqualität und Energie mit sich bringt. Der ökumenische Verein Andere Zeiten bietet wieder zwei Aktionen an, mit denen sich Fastende zwischen Aschermittwoch und Ostern begleiten lassen können: die wöchentliche Briefaktion 7 Wochen anders leben und den Fasten-Wegweiser wandeln mit täglichen Impulsen.

Wer sich zur Briefaktion 7 Wochen anders leben anmeldet, erhält zunächst eine Broschüre mit Informationen rund um die Fastenzeit und dann sieben Mal persönlich gestaltete Briefpost. Ein biblischer Text regt zum Meditieren an, Cartoons und Gedichte sorgen für Leichtigkeit.

Das wunderschön gemachte Büchlein „wandeln“ hilft jeden Tag neuen Wegen auf die Spur zu kommen. Viele Wege tun sich auf, etwas im Leben anders zu machen. Wer aufbricht, um Neues ins Auge zu fassen, wer zu wandeln beginnt, hat schon den ersten Schritt dahin getan, auch sich selbst zu wandeln. Der für 2017 völlig neu gestalteter Fasten-Wegweiser wandeln möchte Anregungen geben, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden und eigentliches Wesen zu entdecken. Dazu geben Gedanken und Gedichte von Autoren wie Roger Willemsen, Mutter Teresa und Franz Kafka Anlass zum Schmunzeln und Nachdenken.
Wandeln: Der Fastenwegweiser 2017
Die Teilnahmegebühr für die Aktion 7 Wochen anders leben beträgt 10,50 Euro (inkl. Versand) hier.
wandeln – Mein Fasten-Wegweiser ist ein Paperback-Büchlein mit 120 Seiten und 57 Illustrationen sowie einem Lesezeichen. Es kostet 7 Euro (zzgl. Versand), hier.

Im Internet können sich Fastende über Andere Zeiten virtuell begegnen. Auf der Seite www.anderezeiten.de gibt es ein frei zugängliches Fastenforum, an dem sich Interessierte unter Pseudonym beteiligen können.

Die Fastenzeit beginnt am Aschermittwoch (1. März) und dauert bis Ostersonntag (16. April).

Posted in Lichtübung Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.