Das Erlauben deiner Verwandlung

Von Eva-Maria Eleni. Momentan vollzieht sich schier Unglaubliches. Wir erfahren ein wirklich intensives und enormes Potenzial an Heilungsmöglichkeit.

Ganz besonders die Heilung unseres Herzens verlangt sehr viel Hingabe, Zeit, Ruhe – aber gleichzeitig auch ein Durchbrechen der alten Mauern. So kann es – je nach individuellem Heilungsbedarf – durchaus auch turbulent zugehen. Vielleicht ist bei dir Rückzug und Kontemplation angesagt. Vielleicht gehörst du aber auch zu jenen, die jetzt alte Hindernisse überwinden, ja dazu gedrängt werden, ihre Komfortzone zu verlassen.

Manche Situationen wiederholten sich immer und immer wieder. Wir lernten immer wieder anders mit uns umzugehen – je nach Entwicklungsphase. Aus Verstrickungen und Vermischungen müssen wir uns zunächst befreien, unsere Eigenständigkeit entdecken, sie freilegen und zu unserer inneren Kraft finden. Dafür braucht es viel Rückzug, viel innere Auseinandersetzung und viel Klarheit.
Eines Tages kommt der Punkt, da wir lernen sollen, das Ganze nochmals anders, aus einem veränderten Bewusstsein heraus, neu zu bewerten, den sich wiederholenden Umständen wieder anders zu begegnen. Neuerlich lösen wir uns dabei von alten Programmierungen, aus alten Verhaltensmustern und Denkschemen.

Das alles ist sehr intensiv – insbesondere für unser Herz. Denn dort sind ganz alte Wunden, welche sich nochmals öffnen. Noch nicht wirklich verheilte Narben brechen neuerlich auf, damit wir die Gelegenheit haben, mit der Urkraft unserer nun deutlich stärker gewordenen Liebe zu heilen.

Was dabei so wichtig ist, ist diesen Prozess der Verwandlung zuzulassen, ihn zu erlauben. Lässt du dich durchfließen und durchströmen? So ist das jetzt für viele Menschen doch anstrengend – das ist jetzt eben so. Je mehr wir damit einverstanden sind, desto leichter kann unser „Umbau“ vollziehen, welcher zu einem kaum erahnten Durchbruch führen möchte. Stehen wir dem im Wege, tut es mehr weh und es verzögert sich. Vielleicht beginnen wir dann (wieder) zu hadern – mit uns, mit unserem Schicksal, mit der Welt, den Menschen etc. Verliere dich nicht in altem Leid, sondern erinnere dich an deine Urkraft der Liebe!

Kannst du annehmen und sagen:
„Ja, es ist gut, so wie es ist, ich schau mit jetzt einfach an, was passiert!“
So erfähst du die einmalige Chance, einen unglaublich interessanten Verwandlungsprozess zu durchlaufen, wie wir ihn bisher so noch nicht erleben konnten!

Wenn du Unterstützung für dein Herz möchtest, so kann ich unter anderem die „Herzmediation“ aus meinem Buch „Das Geschenk der Liebe…“ empfehlen. Sie kann dich dabei unterstützen, deine Urkraft der Liebe (die du bist) stärker wahrzunehmen. Zum Buch hier.

Posted in Zeitqualität Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet.