Sternennews: Dranbleiben

Foto: Oliver

Von Sylvia Grotsch. Diese Woche ist am Himmel zwar ganz schön was los, aber nichts, was auf sehr viel Wirbel hinweisen würde. Mars macht eine harmonische Verbindung zu Saturn und wechselt am Freitag in den Stier, Sonne und Merkur verbinden sich harmonisch mit Pluto und nur der Merkur läuft gegen Ende der Woche in einen Spannungsaspekt zu Saturn.

An Plänen dranbleiben
Wer sich gerade auf ein Projekt konzentrieren möchte, etwas unbedingt anschieben und umsetzen möchte, der kommt diese Woche noch in den Genuss einer harmonischen Mars-Saturn Verbindung. Mars steht im Widder, da tritt er besonders gerne aufs Gas, wenn es um die Realisierung einer Idee geht, manchmal aber auch so sehr, dass der Motor aufheult. Saturn wirkt da mäßigend, bremst den Mars ein wenig aus und gibt ihm Ausdauer und Durchhaltevermögen. Langsam kommt man eben auch ans Ziel – etwas, was der Mars nicht unbedingt gerne hört – wobei aber letztendlich oft mehr heraus kommt, als wenn man kopflos vorwärts prescht. Setzen Sie sich also am Anfang dieser Woche ein kleines Ziel, hinter das Sie am Ende der Woche einen Haken machen können, dann haben Sie diese Konstellation gut genutzt.

Am Freitag tritt der Mars dann in das Tierkreiszeichen Stier, was den Erzeichen Jungfrau, Stier und Steinbock Auftrieb und Power geben dürfte. Es beginnt eine eher „praktische“ Zeit, man neigt dazu, seine Energie mehr in nützliche Aufgaben zu stecken, besonders wenn greifbare Ergebnisse und auch „Gewinne“ in Aussicht stehen. Auch stärkt diese Konstellation die Ausdauer und die Zielstrebigkeit – dafür ist man weniger risikobereit, an handelt nur, wenn einem der Erfolg auch sicher ist.

Mars im Stier ist besonders hilfreich für alle, die mit den Händen arbeiten – für Handwerker, Schneiderinnen und gestaltende Künstler. Wir anderen können natürlich auch davon profitieren – stecken wir die Energie doch am besten in unsere Wohnung oder machen wir den Balkon und den Garten schon mal frühjahrshübsch! Der Mars steht bis zum 20.4. im Stier – übrigens auch eine gute Zeit, seine Finanzen in Ordnung zu bringen.

Gute Konzentrationsfähigkeit – tiefe Einsichten
Denjenigen, die gerne denken, schreiben und planen, gibt eine besondere Konstellation diese Woche die Fähigkeit, sich gut zu konzentrieren. Sonne und Merkur verbinden sich zu einer Konjunktion – die beiden stehen am Himmel dicht beieinander – und gleichzeitig machen sie eine harmonische Verbindung zum Planeten Pluto.

Einerseits stärkt das den persönlichen Willen und hilft uns, Ziele zu erreichen, die uns wichtig sind (der Mars bekommt also Unterstützung!), auf der anderen Seite, wird die Fähigkeit, logisch und klar zu denken intensiviert. Wer also einen Herzenswunsch realisieren möchte, der kann diese Woche einen guten Schritt vorankommen. Oder müssen Sie etwas lernen? Diese Woche ist dafür geeignet, weil wir sehr gut bei der Sache bleiben können.

Oder müssen Sie in irgendeiner Form überzeugen? Bei einem Vorstellungsgespräch, bei einer Rede oder mit einem wichtigen Brief? Bei einer Werbekampagne oder bei der Präsentation eines Projektes? Sonne-Merkur-Pluto gibt die Chance, sich Anerkennung zu verschaffen (das gilt natürlich in besonderem Maße, wenn diese Konstellation Faktoren in Ihrem persönlichen Horoskop berühren), auch können Sie im Gespräch die Dinge beim Namen nennen, ohne dabei anderen auf die Füße zu treten. Nutzen Sie Ihre Sensibilität (Sonne und Merkur stehen in Fische) und sprechen Sie an, was Sie beobachtet und wahrgenommen haben – das ist die beste Seite dieser Konstellation! Wichtig ist allerdings, dass Sie gut vorbereitet sind und die Grenzen anderer respektieren, denn mit Ende der Woche schaltet sich Saturn ein. Saturn wacht immer darüber, dass nur das im Leben passiert, was zu unserem Plan gehört und verlangt, dass wir die Rechte anderer nicht verletzen.

Man kann diese kann die Sonne-Merkur-Pluto-Verbindung auch sehr gut dazu nutzen, sich in ein psychologisches, spirituelles oder künstlerisches Thema zu vertiefen und dabei zu Einsichten kommen, die das eigene Leben verändern. Es liegt wie immer auch an uns, wie wir eine Konstellation nutzen!

Rückläufige Venus

Seit Freitag, den 4.3. ist die Venus rückläufig in Widder bis zum 15.4.. Bei rückläufigen Planeten ist es gut, keine weitreichenden Entscheidungen zu fällen, die die Themen des rückläufigen Planeten betreffen. Was da zum Beispiel heißt: Keine endgültigen Beziehungsentscheidungen (weder heiraten noch definitive Trennung), abwarten, was die Renovierung der Wohnung anbelangt, keine größeren Geldinvestitionen in Luxusgüter. Nicht den kompletten Stil verändern. Denn wenn ich eine Entscheidung unter Rückläufigkeit treffe, wird diese Entscheidung dann auch wieder zur-rück genommen.

Aber Achtung! Ob ich wirklich von der Rückläufigkeit eines Planeten betroffen bin, hängt vom eigenen Horoskop ab. Wenn Sie also weitreichende Entscheidungen zu treffen haben, sollten Sie sich nicht alleine auf diese Aussage stützen. Denn wenn man selber eine rückläufige Venus im Horoskop hat, dann hat die aktuelle Phase der Rückläufigkeit eine andere Bedeutung, als für die Menschen, die eine direktläufige Venus im Horoskop haben. Es ist also letztendlich immer doch ein bissel differenzierter zu sehen, als sich das hier so liest.

Außerdem heißt rückläufige Venus nicht, dass wir nicht handeln können oder sollen. Im Gegenteil. Wir können alle diese Themen daraufhin überprüfen, ob wir nicht an ihnen etwas verändern oder verbessern könnten, so dass es besser zu uns passt. Wir können zum Beispiel durchaus unseren Kleiderschrank ausmisten oder die Wohnung (oder unser Atelier) – mit größeren Anschaffungen oder Entscheidungen würde ich aber noch warten, vor allen Dingen, wenn sie sehr teuer sind.

Anschauen, prüfen – und eventuell weg damit, das ist die beste Umgehensweise. Wenn wir aber schon in der Phase der Rückläufigkeit aktiv werden, müssen wir darauf gefasst sein, dass wir es uns doch nochmal anders überlegen.

Was auch heißt, dass Sie als kreativer Dienstleister sich in Geduld mit Ihren Entwürfen üben dürfen. Es könnte sein, dass Sie das eine oder andere nochmal verwerfen oder nachbessern wollen. Oder Ihr Kunde, Ihre Kundin meldet plötzlich ganz was anderes an, als abgesprochen war.

Menschen aus der Vergangenheit tauchen auf

Die rückläufige Venus ist auch dafür bekannt, dass Menschen „aus der Vergangenheit“ wieder auftauchen. Ich hatte vor acht Jahren unter einer rückläufigen Venus eine sehr beeindruckende Erfahrung gemacht. Mir begegnete ein Mensch, der für meinen Lebensweg sehr wichtig war (und das auch immer noch ist). Die Begegnung relativierte aber meinen Blick auf ihn vollkommen. Was für mich sehr gut war, denn ich hatte diesen Menschen immer auf einen Sockel gestellt. Was nie gut ist.

Beobachten Sie doch mal, wer Ihnen bis Mitte April nochmal über den Weg läuft. Vielleicht hat er eine wichtige Botschaft für Sie im Gepäck 🙂

Übrigens: Wir haben ja gerade Fastenzeit, die sich diesmal fast genau mit der rückläufigen Venus deckt … Mhm … worauf könnten Sie die nächsten Wochen verzichten? Ich denk grad mal noch nach …

Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Posted in Zeitqualität Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.