Portaltage 1. Halbjahr 2017

Portaltage 1. Halbjahr 2017

Foto: newslichter

Heute ist ein Portaltag. Alexandra Heck schreibt: Portaltage nach dem Maya Kalender sind Tage mit einer sehr hohen Schwingung und kosmischen Einströmungen/ Einstrahlungen – manche Leute reagieren darauf mit absoluter Müdigkeit, fühlen sich total verlangsamt, nichts klappt wirklich. Andere haben mit Unruhe, Schlafstörungen, intensiven Träumen oder Schwindel zu tun. An Portaltagen ist der „Schleier“ sehr dünn, der Zugang zur anderen Seite ist also viel leichter, offener.

Dies sind gute Meditationstage, Channeltage, Tage für Transformationsarbeit oder um an sehr tiefliegende Infos zu kommen. Die Portaltage sind Türchen hinaus aus der Zeit in die zeitlose Ebene, wo unsere Seelen zuhause sind. Die Seele schaut durch unsere Augen hier in die Zeit hinein. An den sonstigen Tagen ist es so, als wenn man durch ein kleines Loch in der Wand in den anderen Raum hinüberblickt. An den Portaltagen ist das Guckloch nun so groß, dass die Seele bequem mit beiden Augen hinüberschauen kann. Dies sind nun natürlich sehr einfache Bilder, um es zu verdeutlichen.

Januar 2017: 29. bis zum 31.1.
Februar 2017: Vom 01. bis zum 07., also erneut 10 Portaltage (29.01. bis 07.02.) am Stück, sowie am 17. 20. 25. und 28.
März 2017: 08. 13. 16. 21. 27.
April 2017: 03. 04. 11. 15.
Mai 2017: 02. 04. 23. 24.
Juni 2017: 12. und 14.
Juli 2017: 01. 05. 12. 13. 20. 26. 31.

Alexandra Heck erstellt persönliche Energie-Profile pro Stück. Benötigt wird der Vorname und das Geburtsdatum. Mehr Infos per Mail anfordern: see9@gmx.de

Hintergrund und Anregung um von einem „entweder-oder“ zu einem „sowohl-als-auch“ zu kommern – sofort tritt eine entspannende Wirkung ein.
Es gibt immer mal wieder Diskussionen, wer denn nun den „wahren“ Maya-Kalender hat / benutzt, da es unterschiedliche Zählweisen und dadurch verschiedenen Kalender gibt.
Ich persönlich kann die verschiedenen Zählweisen wunderbar nebeneinander stehen / existieren lassen, aus folgenden Gründen: Bei den Energien geht es um die ZeitQUALITÄT, nicht so sehr um das starre „so ist das und nicht anders.“ Und Qualitäten werden einfach unterschiedlich wahrgenommen. Der eine empfindet einen Raum als wunderschön und ansprechend dekoriert, der andere empfindet den gleichen Raum als „übervoll und kitschig“. Wer hat Recht? Ich habe mich für den obigen Maya-Kalender bzw. die Zählweise nach Kössner entschieden, weil er sich für MICH, für mein Energie-Erleben stimmig anfühlt. Ich erheben jedoch keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, für jemand anderen mögen die anderen Kalender zu seinem Energie-Empfinden besser passen. Für mich geht es da nicht um ein „entweder oder“, sondern um ein „sowohl als auch“.

Und das praktizieren wir in dieser Welt auch mit anderen Kalendern. Nach dem islamischen Kalender haben wir gerade das Jahr 1436 / 37, nach dem jüdischen Kalender befinden wir uns im Jahr 5775 / 76, der chinesische Kalender beginnt mit der Zeitrechnung 2636 vor Christus, etc. Und alle setzen auch den jeweiligen Jahresanfang unterschiedlich fest. Wer hat nun Recht? Welcher Kalender ist nun richtig? Und sind die anderen dadurch unbrauchbar, unberechtigt? Wir alle können noch nicht das große Ganze sehen, wahrnehmen, das aus vielen verschiedenen Puzzleteilen und Aspekten besteht. Mein Puzzleteil aus der oberen rechten Ecke ist somit genauso richtig wie Dein Puzzleteil aus dem unteren linken Feld. Deshalb möchte ich Dich ermutigen, die für DICH passenden Zählweisen, Energie-Qualitäten auszuwählen. Und ganz ehrlich: Wir haben auf dieser Welt ziemlich wichtige und dringliche Aufgaben zu lösen, investieren wir unsere Energie doch lieber in diese Lösungen anstatt Glaubenskrieg über den wahren Gott, die wahre Ernähungsweise, die wahre Religion, etc. zu führen. In lak’ech – (In la:kesj) ist ein Maya-Gruß und bedeutet soviel wie: “Ich bin ein anderes du“. Die Maya wollen damit sagen, dass wir alle Eins bzw. verschiedene Aspekte des Einen sind.

 

Posted in Zeitqualität Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “Portaltage 1. Halbjahr 2017
  1. Avatar Andrea Przybylla sagt:

    Danke ;-)…sehr spannend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.