Maya Kalender: Beginne mit Liebe

Foto: Marita

Von Alexandra Heck. IMIX, der rote Drache, begleitet uns als 13tägige Energiewelle vom 24. Mai (ein Portaltag) bis zum 05. Juni 2017. Mit ihm starten wir neu durch, denn diese Energie trägt die intensivste Impulskraft / Startkraft in sich. Sie hilft uns, die Angst vor jedem Neuanfang zu überwinden, die Angst vor dem ersten Schritt in einem Projekt, dem ersten Pinselstrich auf der nackten Leinwand, den ersten Schritt zur Veränderung, der erste noch nie gedachte Gedanke usw.

Zudem konfrontiert sie uns mit dem schönen Thema URVERTRAUEN. Der weibliche göttliche Aspekt wird direkt angesprochen und kann sich als Schattenseite mit Gefühlen von Verlorensein, Hilflosigkeit oder Ängsten zeigen. Aber auch chaotisches Verhalten, Machotum sowie starke Ich- zentrierte Muster können in Erscheinung treten, ebenso „niedere Triebe“ (aus dem Sandkasten: „Machst Du meine Burg kaputt, dann haue ich Dir mit der Schippe auf den Kopp“).

Als lichtvolle Seite kann sich Tatendrang, Aktivitätsbereitschaft und gereiftes Selbstvertrauen zeigen. Alle Lebensbereiche parallel umzukrempeln, nichts dabei zu vernachlässigen, sich dabei kräftig wie ein Bär zu fühlen – haben wir das nicht schon die ganze Zeit gewollt? IMIX stellt uns das dafür nötige Feuer zur Verfügung! Selbst gegen körperliche Anstrengung oder sportliche Leistungen hat der „innere Schweinehund“ jetzt keine Chance!

Diese Tage fördern auch das mütterliche, beherzte und fürsorgliche Verhalten allem und jedem ge- genüber (dabei bitte auch sich selbst nicht vergessen) und auch das Thema des Nährens und Ernährens kann in dieser Zeit ein großes Gewicht bekommen, wobei es um (Er)Nähren im weitesten Sinne geht (wie sieht eigentlich Deine emotionale Nahrung aus ?). Eine Freundin sagte mal, dass wir in dieser Zeit Kontakt zu unserer URSUPPE bekommen – also, wie sieht Deine Ursuppe aus, aus welchen Zutaten besteht sie, was fehlt, was ist zuviel, damit sie Dir schmeckt und Dich nährt ? Und welche Suppe brockst Du Dir ein / bereitest Du Dir zu, die Du dann ja auch später wieder auslöffeln darfst ? (Stichwort Ursache – Wirkung)

Lichtweisheit: Urmutter, Quelle des Lebens, weibliches Schöpfungsprinzip, Urvertrauen, revolutionäre Ideen haben, Du bist es wirklich wert!
Schattenweisheit: Mangel an Urvertrauen, Existenzangst, sich selbst nicht gut versorgen können, Egoismus, Verlust des emotionalen Gleichgewichts

28tägiger Mondzyklus Manik
Nach dem ganzen Gestürme können wir Heilung ganz gut gebrauchen. Vom 30. Mai bis zum 26. Juni 2017 wird unser Leben von Manik, die blaue Hand, als 28tägiger Mondzyklus getragen. Mein Programm auf der Erde heißt heil werden und sich vervollkommnen. Die Quellnahrung dazu pulsiert für mich zu jeder Zeit, ich bin geführt durch die Kraft der Selbst-Erneuerung.

Manik, die blaue Hand, ist direkt mit dem Thema Heilung verbunden. Als „heilende Hand Gottes“ hilft uns diese Energie, unser Leben intuitiv-kreativ, jedoch auch praktisch anzupacken, was eine äußerst produktive Kombi darstellt. Manik ist die dynamisierende Kraft der Schöpfung und zeigt uns, dass auf der übergeordneten Ebene alles in Harmonie ist, auch wenn es sich erst mal nicht so anfühlt.

Hinter Manik verbergen sich Kräfte und Mächte, deren Aufgabe HEILUNG ist. Und Manik wird sehr oft fündig, nicht nur im physischen Körper, sondern vor allem auf der emotionalen Ebene. Deshalb wirkt diese Energie sehr direkt auf unsere emotionale Befindlichkeit und die Gefühle können in die- sen Tagen ziemlich Achterbahn fahren.
Manik aktiviert den inneren Arzt und es zeigt sich, wo der Heilungsprozess womöglich noch stockt. Auch können Schmerzen in allen Bereichen auftreten, meist sind dies jedoch „Heilungsschmerzen“ oder „Loslass-Schmerzen“, so mancher Heilungsprozess läuft schmerzhaft ab. In dieser Zeit sind „Verbesserungsarbeiten“ aller Art sehr effektiv. Das können Körper-Therapien sein, die jetzt beson- ders tief greifen, Reparaturarbeiten in Haus & Garten, die nun besonders gut von der Hand gehen oder berufliches Engagement, das sind dann als sehr erfolgreich erweist. Diese Tage sind ebenso eine „Kumpel-Zeit“, in der soziale Kontakte und Hilfsbereitschaft in Erscheinung treten. Wenn Dir also Hilfe angeboten wird, bitte sofort dankbar annehmen.

Die Gefahr besteht darin, sich zu zerfasern, zu viele Sachen gleichzeitig tun zu wollen, sich zu ver- zetteln, da so viele Baustellen / Wunden sichtbar werden. Auch Unruhe kann ein Thema sein, eben- so Hilflosigkeit in der materiellen Welt. In dieser Zeit geht es darum, darauf zu vertrauen, dass man behütet und beschützt ist und dass die Umstände so sind, damit man optimal wachsen kann. Denn gerade wenn Du meinst, an Deine Grenzen zu stoßen, dann öffne Dich für neue Potentiale und Mög- lichkeiten. Oft kommt aus seelisch anstrengenden Situationen die Kraft, für sich neue Wege und Vi- sionen zu erschließen.

Neues Wissen, welches zu Weisheit führt, kann in dieser Zeit gut aufgenommen werden. Und wer Schwierigkeiten mit dem Tun hat, damit, etwas zu Ende zu bringen, der sollte ebenfalls diese Energie für sich nutzen.

Lichtweisheit: tiefe Heilung, inneres Wissen, Vollendung, unerschöpfliche Tatkraft, Krankheit verste- hen statt sie zu bekämpfen
Schattenweisheit: Probleme, Dinge zu beenden, zu viel reden, zerstreut sein, gehetzt sein, Konflikt zwischen Freiheit und Verantwortung

Texte – wenn nicht anders gekennzeichnet – von Alexandra Heck (Email: see9@gmx.de)
Inspirationen aus verschiedenen Quellen. Licht- und Schattenweisheiten aus der Siegel-Übersicht entnommen. Diese Texte sind durch meine subjektive Welt-Wahrnehmung und meiner derzeitigen Bewusstsein-Ebene gefärbt und erheben keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

In eigener Sache: Ich erstelle die Maya-Energie-Informationen als freien, unentgeltlichen Dienst und die Informationen dürfen gerne weitergegeben werden. Wer mir einen freiwilligen Ausgleich zukommen lassen möchte, kann dies gerne tun. Dies ist ein KANN, kein MUSS, jedeR bekommt die Informationen weiterhin zugesandt. Ein HERZLICHES DANKE !
Empfänger: H.-L. Heck BIC: BMWB DE MUXXX IBAN: DE11 702 20300 540 140 4777

Hintergrund:
Es gibt immer mal wieder Diskussionen, wer denn nun den „wahren“ Maya-Kalender hat / benutzt, da es unterschiedliche Zählweisen und dadurch verschiedenen Kalender gibt. Ich persönlich kann die verschiedenen Zählweisen wunderbar nebeneinander stehen / existieren lassen, aus folgenden Gründen: Bei den Energien geht es um die ZeitQUALITÄT, nicht so sehr um das starre „so ist das und nicht anders.“ Und Qualitäten werden einfach unterschiedlich wahrgenommen. Der eine empfindet einen Raum als wunderschön und ansprechend dekoriert, der andere empfindet den gleichen Raum als „übervoll und kitschig“.

Wer hat Recht ? Ich habe mich für die Zählweise, den Kalender nach Kössner entschieden, weil er sich für MICH, für mein Energie-Erleben stimmig anfühlt. Ich erheben jedoch keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, für jemand anderen mögen die anderen Kalender zu seinem Energie-Empfinden besser passen.

Für mich geht es da nicht um ein „entweder oder“, sondern um ein „sowohl als auch“. Und das praktizieren wir in dieser Welt auch mit anderen Kalendern. Nach dem islamischen Kalender haben wir gerade das Jahr 1436 / 37, nach dem jüdischen Kalender befinden wir uns im Jahr 5775 / 76, der chinesische Kalender beginnt mit der Zeitrechnung 2636 vor Christus, etc. Und alle setzen auch den jeweiligen Jahresanfang unterschiedlich fest. Wer hat nun Recht ? Welcher Kalender ist nun richtig ? Und sind die anderen dadurch unbrauchbar, unberechtigt ? Wir alle können noch nicht das große Ganze sehen, wahrnehmen, das aus vielen verschiedenen Puzzleteilen und Aspekten besteht.

Mein Puzzleteil aus der oberen rechten Ecke ist somit genauso richtig wie Dein Puzzleteil aus dem unteren linken Feld. Deshalb möchte ich Dich ermutigen, die für DICH passenden Zählweisen, Energie-Qualitäten auszuwählen. Und ganz ehrlich: Wir haben auf dieser Welt ziemlich wichtige und dringliche Aufgaben zu lösen, investieren wir unsere Energie doch lieber in diese Lösungen anstatt Glaubenskrieg über den wahren Gott, die wahre Ernähungsweise, die wahre Religion, etc. zu führen. In lak’ech – (In la:kesj) ist ein Maya-Gruß und bedeutet soviel wie: “Ich bin ein anderes du“. Die Maya wollen damit sagen, dass wir alle Eins bzw. verschiedene Aspekte des Einen sind.

Posted in Zeitqualität Getagged mit:
Ein Kommentar zu “Maya Kalender: Beginne mit Liebe
  1. Super definiert,Danke von Herzen
    einen lichtvollen und friedlichen Tag für Dich

    Traudel
    Ps. sofengo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.