Wie riecht der Regen?

Der Regen riecht nach Petrichor – Petros bedeutet Stein, Ichor war laut griechischer Mythologie die Flüssigkeit, die durch die Adern der Götter floss. Er ist zusammengesetzt aus einem Alkohol namens Geosmin, der von Bakterien im Erdboden produziert wird und Erdgeruch genannt wird; einem gelben Öl, das Pflanzen freisetzen und manchmal durch Ozon, das durch Gewitterblitze entsteht – Ozon bedeutet auf Griechisch: das Riechende. Mehr über die Düfte des Regens hier.
finn_015_tropfen_an_forsyth

Posted in Lichtung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.