Yoga kann alles und nichts sein

“Yoga kann eine Menge und kann nichts. Yoga ist keine Aspirin, die man schluckt, und alles ist gut. Ich denke, Yoga kann Menschen, die sehr krank sind, dabei unterstützen durch eine schwere Zeit zu gehen. Aber Yoga allein wird sie nicht heilen können. Yoga kann eng machen, zumindest, wenn du im physischen Üben hängen bleibst. Dann geht es oft nur noch darum, was man wann isst, wie schlank oder wie stark man ist, und wer an welcher Haltung arbeitet. Yoga kann einen aber auch körperlich versöhnen mit allem, was man mitgebracht hat.Yoga kann dich in die Freiheit führen. Es kann dich aber auch in ein inneres Gefängnis bringen. Es ist deine Intention, die bestimmt.” Patrick Broome im Interview hier

Foto: patrickbroome.de

Posted in Blitzlichter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.