Sternenschau: Tor ins Glück

Foto: Yogini Dome

Die Neue Zeit aus astrologischer, energetischer und spiritueller Sicht – September 2017 von Katharina Aurora Friedrichs. Der Juli und August waren interessante Monate. Klärend und wandelnd. Wer ist noch der, der er Anfang Juli war? Mächtige Energien haben uns gerüttelt und geschüttelt. Ich mag das ja.

So manches durfte gehen. Neues entstehen. Und wir wundern uns, wer wir sind. Die Herzen wollen wieder höher schlagen… Und manch einer erwacht. Die letzten Tage des August waren besonders intensiv: Wir hatten eine mächtige Sonnenfinsternis am 21.8. und am 25.8. den auf 21° Schütze umkehrenden Saturn, der uns zusammen mit Lilith bis zum Jahresende gnadenlos zu uns selbst führen möchte. Zudem das Göttlich-Weibliche kraftvoll ermächtigt. Begleitet von wichtigen Erkenntnisprozessen…

Saturn/ Lilith steht auch für eine Zeit des Abschiednehmens. Von dem, was lange währte. Eine Zeit der Trennungen, des Loslassens. Eine Zeit großer Tiefe und Klarheit. Und eine Zeit der Vergebung, des Versöhnens. Ein Geschenk von Saturn und Lilith bis zum Jahresende. Eine gute Zeit, um wegweisende Entscheidungen zu treffen! Um Altes, Bindendes frei zu geben. Mit glücklicher Folgewirkung für das weitere Leben… Das dürften einige schon seit dem 21.8. unmittelbar erleben. Lilith ist Spiegel – sie zeigt in diesen Wochen auf, wo wir mit unseren Saturn-Themen stehen. Unser Geburtshoroskop zeigt Näheres. Immer geht es bei Saturn auch um die Heilung der Vergangenheit. Wie es überhaupt in dieser Zeit vornehmlich darum geht – für jeden von uns. Auf Seelenebene wissen wir darum. So haben Viele jetzt auch mit karmischen Altlasten zu tun. Dennoch ist der September insgesamt von leichterer Energie als die Wochen zuvor. Auch wegen der letzten Jupiter-Uranus-Opposition am 28.9. Das Tor ins Glück ist zum Monatsende weit geöffnet!

Gut genutzt ist der September ein sehr sensibilisierender und erlösender Monat. Er fängt schwung- und kraftvoll an. Mit Befreiungsschlägen – wo sie nötig und wir bereit sind. Die letzten Wochen haben uns darauf vorbereitet, nun das zu entlassen, was uns nicht (mehr) entspricht: Verhaltensweisen, Identifizierungen, Konditionierungen, Glaubenssätze, Sys-teme, Beziehungen etc. Damit die Energien wieder frei fließen können und alles leuchtet. Energie-Saugendes – wie Kompromisse, Rumgeeiere, (Lebens-)Lügen, Verstrickungen und das ganze Theater… – darf loslassen, wer möchte. Um zu schauen, was Schönes übrig bleibt. Auch die SoFi vom 21.8. trägt insgesamt eine sehr befreiende Energie in sich – mit Bezug zum Sommer 1999. Menschen und Ereignisse aus 1999 können wieder ins Bewusst-sein bzw. in unser Leben treten – um (Ur-)Altes zu erlösen. Die Zeit ist reif. Die SoFi wirkt für ½ Jahr, bis zur nächsten Sonnenfinsternis am 15.2.18. Die Naturkatastrophen, die wir z. Zt. erleben, aber auch all die Baustellen in der Stadt, spiegeln den Sturm in uns und die Bau-stellen in unserem Leben. Wie auch in der Welt. Alles möchte jetzt hochkommen, bewusst werden, heilen – um zunehmend abgeschlossen zu werden. Die Kraft der SoFi vom 21.8. wirkt wie ein Wirbelsturm. Aktuell kann viel Wut und Aggression in den Menschen hoch-kommen – Mars ist seit Wochen und in der SoFi betont. Nicht selten ist diese unterdrückt und ins Unterbewusstsein verdrängt. Es sind die (ur)alten Kämpfe, der alte männliche Geist, der noch einmal kräftig aufbegehrt, um sich letztlich zu befreien und zu heilen. Dazu braucht es das Ablegen der „alten patriarchalen Macht“. Und den Frieden im Herzen. Was jetzt geht, das darf gehen. Es ist befreiend für uns. Was kommt und sich bewährt, ist wesentlich.

Merkur läuft seit dem 5.9. wieder direkt, allerdings noch bis zum 20.9. in seinem Rücklauschatten. Und aktiviert die Sonnenfinsternis in der 1. Septemberhälfte… Gepaart mit einer starken Neptun-Betonung im September können Irrungen, Wirrungen, Täuschungen/ Lügen unterschiedlicher Art andauern. Bei Unbewussten die üblichen Machtkämpfe munter weiter toben. Andererseits gibt es Elan, um unsere Projekte nun geistreich und mit neuen Ideen voran zu treiben. Mit feinen Antennen für unser Umfeld. Ebenfalls am 5.9. wechselt Mars vom Löwen in die Jungfrau, wo er gezügelt wird. Wohl überlegtes, kluges Handeln ist jetzt gefragt statt lautem Gebrüll. Auch Venus ist im Wandel und findet ab dem 12.9. wieder in ihre Kraft. In eine Löwenkraft – Kunst und Liebe wollen leben… Überhaupt kann es ab Mitte September zu rasanten Entwicklungen kommen. Innere Veränderungen und Erneuerungen der letzten Wochen möchten Form annehmen. September ist ja auch Erntezeit – so manche reife Frucht kann dank vergangener Mühen in unseren Schoß fallen. Gehen wir achtsam damit um. Es gilt, Wertvolles zu erkennen. Zudem kommen sich Venus und Mars immer näher… Um sich Anfang Oktober lustvoll in der Jungfrau auf 19° zu vereinen. Ab Mitte September ist Paarungszeit… – es findet sich zunehmend, was zusammen gehört.

Neptuns Energie ist sehr präsent im September: Voll- und Neumond in den Fischen (6. und 20.9.). Sonne (5.), Merkur (20.), Mars (24.) und Venus (30.) gehen allesamt in Opposition zu Neptun. Anschließend ins Trigon zu Pluto. Dann ins Quadrat zu Saturn. Der Wandel zum Wahren geht weiter… Neptun, der Herrscherplanet der Fische, sensibilisiert und verfeinert alles, was er berührt. Und steht auch für die göttliche Liebe. Im Lichte gelebt kann diese Energie den gesamten September wie eine Liebeslichtdusche durchwirken und die genannten Planetenprinzipien und uns selbst auf höhere Ebenen transformieren und enorm sensibilisieren. Vor allem im Miteinander. Die planetare Konstellation – die Opposition – entspricht dem Bild der Waage: Die Planeten stehen sich gegenüber – ein Gleichgewicht soll geschaffen bzw. wieder hergestellt werden. Der Lebens- und Liebesfluss möchte (wieder) frei und harmonisch fließen. In uns. In unserem Leben. Im Miteinander. In der Welt. Aus unserer Ganzheit heraus. Im Schatten gelebt steht Neptun für Illusionen, Desillusionierung, Süchte, Chaos, mangelnden Realitätssinn, (Selbst-)Täuschungen, (Lebens-)Lügen… Für das ganze Theater, das wir hier auf Erden noch immer veranstalten. Doch der Vorhang lüftet sich… Der Geist befreit und erneuert sich auf allen Ebenen! Bei jedem persönlich und im Kollektiv. Ermöglicht Erkenntnis… und Wissen. Wie oben erwähnt, befreit sich aktuell vor allem der männliche Geist aus alten Machtstrukturen und Glaubensmodellen. In 2017 mit großem Wumms… Das ist ein enormer Transformationsprozess, in dem wir uns alle be-finden. Je mehr wir innerlich unsere Energien geheilt und erneuert haben und je mehr wir schon im Herzen sind, desto leichter und erleichternder erleben wir diesen Prozess und diese besondere Zeit.

Hinzu kommt, dass wir ab dem 6.9. zehn Portaltage hintereinander haben – bis zum 15.9. An Portaltagen ist der Schleier zur Anderswelt besonders dünn. Eine wunderbare Zeit, um sich Eingebungen und der Intuition zu öffnen. Um Elfen tanzen zu sehen… Um Tuchfühlung mit der Seele aufzunehmen… Wir können jetzt klare Seelenbotschaften empfangen, unsere Wahrnehmung dafür schulen und verfeinern. Gepaart mit Merkur/ Mars im Trigon zu Uranus ist der Kanal für höheres Wissen und Geistesblitze zusätzlich weit geöffnet. Stellen wir Fragen. Werden wir still. Und trauen wir unserer Wahrnehmung…

Im September lohnt ein Blick zurück auf den Juni 2010: Hier begann der neue Jupiter-Uranus-Zyklus auf 0° Widder, der mit seiner letzten Opposition am 28.9.17 auf 27° Widder/ Waage seinen Höhepunkt erreichen wird. Was seit Juni 2010 begonnen hat, steht jetzt in voller Blüte. Im Idealfall. Mit der Opposition Ende September können wir sinnvolle Neue-rungen/ Korrekturen/ Veränderungen vornehmen, die unser bisheriges „Werk“ fortsetzen. Was hat bei dir in 2010 begonnen? Obwohl du vielleicht noch nicht alles getan bzw. ge-lassen hast, was dir möglich war/ ist, um vollends zu erblühen… Ende September kannst du es beginnen bzw. Gelebtes weiter spinnen. Mit erweitertem Bewusstsein, bereichert um die Erfahrungen, die du seit 2010 gemacht hast. Eine gute Zeit auch, um Neues zu starten.

So stehen wir jetzt hier – geläutert, geklärt und gereinigt. Nach außergewöhnlichen 7 Jahren – für Viele. Es gibt keine Schuld. Es gibt keine Fehler. Wissen wir heute. Das ist nur der alte Geist, der uns manchmal noch gefangen hält in den üblichen Konditionierungen. Es gibt nur reiche Erfahrungen, die wir in diesen Jahren und in alten Inkarnationen sammeln durften. Und es geht weiter… In schmerzhaften Prozessen wurden wir geläutert, wurde das Ego zur Asche verbrannt. Uralte Zellerinnerungen wurden in diesen Prozessen aufgelöst. Nicht Wenige haben in den letzten Jahren einen großen Teil ihrer Vergangenheit geheilt. Das ist ein reicher (Erfahrungs-)Schatz, den wir in uns tragen und der mit der Jupiter-Uranus-Oppo-sition am 28.9. auch einen Höhepunkt erfährt. Ein weiterer Schatz, der in voller Blüte steht! Der Erfahrungsschatz. Mit neuen Möglichkeiten, neuen Chancen. Vielleicht mit einem neuen Geist… Unbeschwert und frei. Es ist egal, wie viele Likes wir auf Facebook haben. Es ist egal, wie Menschen unser Tun und Sein beurteilen. Was sie sagen, wie sie reden… Es ist völlig egal. Bunte Vögel fliegen frei… Es geht nur noch darum, wir selbst zu sein. Echt zu sein. Im Herzen zu sein. Ein bunter Vogel zu sein. Und das zu tun, was uns lebendig macht, was uns zum Leuchten bringt. Z.B. fliegen… Damit leben wir automatisch unsere Bestim-mung. Damit sind wir automatisch in der Liebe. Und ziehen automatisch „unsere Leute“ an – die Menschen, die zu uns passen. Wir erkennen sie daran, dass sie uns gerne leuchten sehen. Dass sie uns zum Leuchten bringen. Dass es warm und wohlig ist mit ihnen. Einfach so.

Das Tor ins Glück ist weit geöffnet zum Monatsende! Wir müssen nur hindurchgehen… Indem wir friedlich zurücklassen, was nicht unserem wahren Wesen, unserem wahren Leben entspricht. Indem wir alles freigeben, was uns nicht wahrlich entspricht. Das ist eine gute Idee, denn die Zeit ist günstig. Und eine mächtige Entscheidung, die überlegt sein will. Gedanken und Entscheidungen haben große Wirkmacht. Manches Vertraute kann weg-brechen… Die Seele aber feiert, der Geist wird frei. Der Körper heilt. Ein Freudenfest für unser weiteres Leben…

2017 ist das Jahr der Entscheidungen. Gehe ich rechts oder links? Der September wird uns wohl an manche Kreuzung führen. Welch´ Freude, mit neuem Bewusstsein zu wählen!

Bunte Vögel fliegen frei… Welche Farben wählst du?

Katharina Aurora Friedrichs

Katharina Aurora Friedrichs / Astrologin & Coach der Neuen Zeit / 040 – 22738694

Vortrag in Hamburg * Die Neue Zeit * am 13.9.  www.katharinafriedrichs.de/aktuelles/vortraege/
* Herz-Raum Hamburg * am 8.10.   www.katharinafriedrichs.de/ihre-moeglichkeiten/herz-raum-hh/

Posted in Zeitqualität Getagged mit: ,
Ein Kommentar zu “Sternenschau: Tor ins Glück
  1. Manuela Forster sagt:

    Liebe Newslichter, liebe Katharina,

    danke für die tollen Informationen. Das macht es leichter mit all‘ den uns zufließenden energetischen Impulsen bzw. Entwicklungen umzugehen. Ich bin ja schon lange ein Fan von Katharina. Da find‘ ich mich nämlich nicht nur wieder sondern auch in der Tiefe wieder. Und um das geht’s für viele von uns !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.