Sternennews: Gute Fundamente legen

Foto: newslichter

Von Sylvia Grotsch. Die Woche startet mit einer ausgewogenen und harmonischen Stimmung. Die SONNE in der Waage macht einen harmonischen Aspekt zu SATURN. An solchen Tagen können wir ein solides Fundament legen für spätere Erfolge, wir wissen, dass Herzenswünsche mit Hingabe und Ausdauer gepaart werden müssen, um eines Tages Realität zu werden. Leistung und Selbstdisziplin haben bei dieser Konstellation Vorfahrt, wenn Sie also ein wichtiges Projekt – privat oder beruflich – anpacken wollen, dann starten Sie am besten gleich am Montag, der Aspekt wirkt dann noch gute drei bis vier Tage.

Oder müssen Sie eine Behördenangelegenheit regeln? Die Sonne-Saturn-Verbindung hilft uns, eigene Wünsche und äußere Grenzen unter einen Hut bekommen und zumindest eine Kompromisslösung auszuhandeln. Stehen Sie für Ihr Anliegen ein, aber gehen Sie nicht davon aus, alles zu bekommen, was Sie sich wünschen. Andererseits können wir das heute recht gut akzeptieren.

Konflikte ansprechen, alles auf Herz und Nieren prüfen

Am Dienstag kommt es dann zu einem Planetenwechsel: MERKUR tritt in den SKORPION ein wird dort bis zum 4. November bleiben. Gute Zeit, Dinge, Beziehungen und Vorhaben auf Ihren wahren Gehalt zu prüfen. Es geht jetzt darum, hinter die Oberfläche zu schauen und bislang verborgen gehaltenes an die Oberfläche zu fördern.

Merkur im Skorpion kann man daher sehr gut nutzen, Konflikte in Beziehungen auf den Tisch zu bringen, bislang nicht offen gelegte Beweggründe können zur Sprache kommen. Jetzt geht es nicht mehr darum, „nett“ zu sein und dadurch oft einen Teil der Wahrheit herunterzuschlucken (wie bei Merkur in der Waage), sondern auch Dinge auszusprechen, worüber man bislang lieber geschwiegen hat. Damit kann einer Beziehung eine völlig neue Richtung gegeben, es kommt eben immer darauf, welchen Ton wir wählen. Merkur im Skorpion kann schneidend verletzend sein oder auch heilsam ehrlich. Letzteres ist besonders diese Woche möglich, da der Merkur gleichzeitig eine Verbindung zu JUPITER eingeht.

Genauso gut eignet sich der Merkur im Skorpion dazu, akribisch ein Projekt zu prüfen und durchzuplanen, um jeden möglichen Fehler gleich im vorne herein auszuschließen. Wir müssen dabei noch nicht allen von unseren Plänen erzählen – es reicht erstmal, vieles alleine durchzuspielen.

Oder gibt es etwas zu prüfen? Eine Steuer- oder Erbschaftsangelegenheit? Alte Unterlagen und Ordner? Altlasten im Keller? Einen alten Vertrag? Dann erledigen Sie das am besten die kommenden drei Wochen, jetzt haben wir den nötigen Biss. Den können Sie auch für eine herbstliche Entrümpelung benutzen, dann starten Sie mit weniger Altlasten in den Herbst!

Die dunkler werdenden Tage eignen sich auch wunderbar, bestimmten Hobbys zu frönen: Merkur im Skorpion interessiert sich für Psychologie, Astrologie, Heilung und auch für Bücher über Liebe, Tod und Leidenschaft. Vielleicht decken Sie sich mit entsprechender Literatur ein? Hauptsache, wir haben jetzt etwas, in das wir abtauchen können und worauf unser Verstand sich mal eine Weile fokussieren kann.

Anregungen tanken, sich kompromissbereit zeigen

Ein wenig reibt sich das allerdings mit einer anderen Tendenz. Ein Spannungsaspekt der SONNE in der Waage zu URANUS im Widder ab Mitte der Woche macht noch ein wenig unruhig.

Uns steht der Sinn nach ungewöhnlichen Kontakten und nach ungewöhnlichen Anregungen. Unser Freiheitsbedürfnis ist besonders hoch und je verrückter etwas klingt, umso mehr fühlen wir uns dazu hingezogen. Die Zeit ist also gut genutzt, etwas zu unternehmen, was den Geist anregt und aus dem Rahmen des Gewöhnlichen herausfällt. Gehen Sie aber nicht davon aus, dass das, was jetzt Ihre Aufmerksamkeit fesselt, von allzu langer Dauer sein wird. Unter Sonne-Uranus werden gerne Eintagsfliegen geboren, also unterschreiben Sie in der zweiten Wochenhälfte auch keine längerfristigen Verbindlichkeiten.

Im Kontakt mit anderen weist diese Konstellation auf Ungeduld und Rechthaberei hin, bemühen wir uns also, auch den Standpunkt anderer ernst zu nehmen! Schließlich will die Sonne in der Waage in Harmonie mit der Umwelt leben, Kompromisse zu schließen ist also besonders in der zweiten Wochenhälfte angesagt. Die Rechte, die wir für uns beanspruchen, sollten auch für die anderen gelten.

Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Posted in Zeitqualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.