Sternennews: Mars in Waage

Foto: Daniela Sahling

Von Sylvia Grotsch. Gestern, am SONNTAG, ist der MARS in die Waage eingetreten. Dort wird er bis zum 8./9. Dezember bleiben. Diese Stellung nimmt dem Mars etwas von seiner Unbedenklichkeit, aber auch seine Rücksichtlosigkeit und vorschnelle Reaktion wird gedämpft.

Sorgfältig bedachtes Handeln, Zusammenarbeit
Die schwierige Seite dieser Konstellation zeigt sich darin, dass wir vielleicht nicht so entschlossen handeln und losbrettern wie sonst, denn zu viele Alternativen und Bedenken mischen sich ein, wenn wir uns auf eine Aktion festlegen wollen. Das heißt nicht, dass wir nichts Neues beginnen können oder aktiv werden könnten – die positive Seite dieser Konstellation liegt im Abwägen aller Alternativen, so dass überstürzte Entscheidungen jetzt weniger wahrscheinlich sind. „Gut Ding will Weile haben …“, das ist das Motto des Mars in der Waage, erst wenn er alles gegeneinander abgewogen hat, startet er.

Mit dem Mars in der Waage wird unser Bedürfnis nach gemeinsamen Unternehmungen gestärkt, uns ist dabei die Zustimmung anderer und auch von Kollegen besonders wichtig. Auch soziale Aktivitäten lassen sich jetzt sehr gut initiieren, besonders dann, wenn wir die Belange anderer mit einbeziehen. Gerade Ungerechtigkeiten in unserer Gesellschaft regen einen jetzt besonders auf.

Abschiednehmen und Loslassen
Am MONTAG tritt die SONNE in das Tierkreiszeichen Skorpion ein. Abschiednehmen ist angesagt, das sehen wir am besten an der Natur. Loslassen, was belastet, sich bewusst werden, dass das letzte Hemd keine Taschen hat und dass nach jedem Loslassen wieder Raum für etwas Neues entsteht, drängt jetzt stärker in unser Bewusstsein.

Aber was sollen wir loslassen? Das ist für jede/n verschieden! Der eine, die andere mag sich von einer lang gehegten Vorstellung, einer Idee verabschieden, manchmal steht ein Adieu im Beziehungsbereich an, manchmal ist es einfach nur das viele Zeug, was unser Leben verstopft.

Wenn Sie mögen, machen Sie ein kleines Ritual und begrüßen Sie damit die dunkle Jahreszeit ein. Ein schöner Herbststrauß, eine Kerze und ein gutes Buch, in das man sich vertiefen kann, ist ein schöner Anfang zur neuen Jahreszeit!

Gute Stimmung
Am DONNERSTAG bekommt die Sonne Gesellschaft durch den JUPITER! Sonne-Jupiter zusammen lässt uns neue Pläne schmieden, hebt die Stimmung und lässt uns optimistisch in die Zukunft blicken.

Aber diese Konstellation weckt auch unseren Ehrgeiz und unseren Wunsch nach Expansion. Und die Lust auf Lernen! Da die Konstellation im Skorpion steht, steht alles hoch im Kurs, mit dem man „hinter die Kulissen“ schauen kann. Dazu gehört Tiefenpsychologie, Astrologie und alle Naturwissenschaften, die dem Geheimnis des Lebens auf die Spur kommen wollen. Aber auch die Themen Heilung und Regeneration werden jetzt besonders betont.

Wer in diesen Tagen mit etwas nach draußen gehen will, sei es mit einem Vortrag, einem Buch, mit einer Website, der könnte von günstigen Umständen, die seine Aktivitäten flankieren, profitieren. Das betrifft besonders die Skorpione, Krebse und Fische, die ganz am Anfang ihres Zeichens geboren sind.

Die Ursachen von Beziehungsproblemen erkennen

Zum WOCHENENDE hin taucht dann eine schwierigere Konstellation auf: VENUS macht einen Spannungsaspekt zu PLUTO. Ui, da könnte jemand auftauchen, zu dem man sich wie magisch hingezogen fühlt. Und schnell denkt man, es sei der Seelengefährte, die Seelengefährtin. Ist es aber ganz bestimmt nicht, man wird eher das Opfer alter Emotionen, die noch unverarbeitet im Unbewussten schlummern.

Das leicht zu erkennen: Das Gegenüber, für das man gerade entflammt ist, ist „eigentlich“ nicht zu haben? Trotzdem denkt man, dass es die wahre Liebe ist? Sein Herz an jemanden zu hängen, der nicht zu haben ist, triggert alte Gefühle von nicht geliebt werden, von Einsamkeit und verzichten müssen. Wenn Sie also das Gefühl haben, regelrecht unter einem Bann zu stehen, ist besondere Aufmerksamkeit angesagt.

Andererseits macht der MERKUR gleichzeitig einen harmonischen Aspekt zu genau dieser Konstellation, so dass es uns leicht fallen dürfte, unseren Kopf einzuschalten und die Situation zu analysieren, statt ihr einfach anheim zu fallen. Und genau das ist das Positive zum Wochenende hin: Beziehungsprobleme können durchleuchtet und damit auch losgelassen werden. Das bezieht sich natürlich nicht nur auf eine neue Flamme, sondern für alle unsere Kontakte! Wenn schon lange ein Konflikt schwelt, könnte dieser jetzt auf den Tisch kommen.

Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Posted in Zeitqualität Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.