Vollmondenergie und die Liebe

Nicht nur die aktuelle Vollmondenergie (exakt am 5.10. um 20.41 Uhr in Widder), sondern auch Venus, Mars und Pluto lassen uns Liebe und Sexualität gemeinsam erleben. Aber kennst du das, dass Liebe und Sexualität getrennt voneinander gelebt werden? Dass du dich vielleicht sogar im Sex oder in der Liebe verlierst?

Das du merkst, wie du dich „merkwürdig“ verhältst, oder dein Partner sich merkwürdig verhält?

Im Moment gehen Venus und Mars in eine wundervolle Konjunktion (in der Jungfrau), in einen zärtlichen, heilsamen Tanz miteinander.
Gleichzeitig kann so ein Mars, weil er manchmal so poltert auch Wunden aufreißen.
Wunden in deiner Sexualität, oder der Deines Partners.
Wunden in deiner Liebe – oder bei den geliebten Menschen um dich herum.

Pluto, der Planet für tiefe Wahrheit und Transformation steht diese Tage mit den beiden in einem wundervollen Trigon (und er läuft nach 5 Monaten gerade auch wieder vorwärts im Steinbock!)

Wahrheit gibt dir Kraft.

Damit wir selbst unsere Wunden heilen lernen, müssen wir sie zuerst sehen, erkennen und richtig verstehen.

Das kann nicht der Traumpartner und auch kein Liebeszauber.
Aber du kannst es. Du, wir können es lernen, wirklich zu verstehen:

Um den aktuellen Zauber der Liebes- und Lustplaneten, Venus und Mars voll zu genießen, kannst du dich verabreden, verlieben.
Tiefer in die Liebe einsteigen… aber auch tiefer in dir selbst ankommen, indem du verstehen & fühlen zusammen bringst.

Auch jeglicher kreative Ausdruck ist gerade heilsam, wahrheitsbringend.
Schreibe Erinnerungen und Gefühlen auf, male und oder tanze sie.
Und achte auf Deine Träume.

Und genau auf dieser Verbindung in und zu dir,
egal ob als Frau oder Mann,
kannst du in der Liebe dableiben, dich öffnen.
Kannst du in der sexuellen Nähe,
dein Herz öffnen, lieben, so sein
wie du bist.

Dich verschenken und mit den Wellen der Ekstase mitgehen…

Bewusst. Frei und verbunden.

Falls dich deine Wunden lähmen und du Fragen hast, bin ich von Herzen gern da.
herzlichst, Sabine hier ein weiterführender Text von mir: „Sich verlieren und wie du Spaltung überwinden lernst“

Posted in Zeitqualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.