Firefox-Browser Quantum

Ein Browser ist eben nicht bloß ein unbedeutendes Stück Hilfssoftware. Er ist das Tor zum Internet, und wer es kontrolliert, kassiert auch den Wegezoll. Mit der Non-Profit-Organisation Mozilla gibt es einen Anbieter, dem es eben nicht um Gewinnmaximierung geht, sondern um das freie Internet. Mehr in der SZ.

Posted in Blitzlichter
Ein Kommentar zu “Firefox-Browser Quantum
  1. Avatar Oliver sagt:

    Mit jeder Version war Firefox in letzter Zeit immer weniger brauchbar geworden. Neben einigen Fehlern beim Rendern der Interpretation CSS Daten zeigte er v. a. eine große Schwäche bei sehr Javascript lastigen Webseiten. Diese wurden, je länger sie angezeigt wurden, immer langsamer.

    Die neueste Version 57 (Quantum) ist wirklich ein Quantensprung in Sachen Geschwindigkeit. Gefühlt erfolgt das Rendern einer Webseite schneller als bei der Konkurrenz. Auch tritt o. g. Nachteil bei Javascript nicht mehr auf.

    Für mich stand Firefox schon auf der Abschussliste. Das hat sich nun geändert! Es lohnt sich wieder, den altbekannten FF zu verwenden.

    Hut ab vor den Entwicklern von Mozilla!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Bitte beachte, Einschätzungen und Meinungen in Ich-Form zu formulieren und die AutorInnen zu wertschätzen. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames), Kommentare ohne erkennbaren Bezug auf den Inhalt des Artikels und Links zu nicht eindeutig verifizierbaren Seiten bzw. zur Eigenwerbung werden grundsätzlich nicht freigeschaltet.