Sternennews: Pläne mit Macht vorantreiben

Foto: Elske Margraf

Von Sylvia Grotsch. Diese Woche bilden sich Konstellationen, die wenig Stress anzeigen. Bis auf gestern, am Sonntag, da machte die SONNE einen Spannungsaspekt mit URANUS, der wird uns noch bis ungefähr Mitte dieser Woche begleiten.
Zwischen Verpflichtung und Freiheitsbedürfnis
Die Sonne im Steinbock erinnert uns daran, dass es nun mal Dinge gibt, die getan werden müssen. Das heißt nun aber nicht, dass wir freudlos irgendwelche Aufgaben abarbeiten sollen – die besten Verpflichtungen sind immer die, zu denen wir uns selbst entschieden haben. Und damit wir nicht in einem falschen Trott hängen bleiben, erinnert uns der Uranus daran, wovon wir uns trennen sollten. Welche Aufgaben könnten wir delegieren? Was wollen wir einfach nicht mehr tun, weil es nicht mehr zu uns passt? Wo sind die Grenzen unserer Verantwortung?

Und wie sieht es mit unserer täglichen Arbeit aus? Haben wir eine Aufgabe, die einen Sinn hat oder verdienen wir einfach „nur“ unser Geld mit irgendeinem Job? Uranus weckt uns auf und sagt; „Schau hin – schau, was du verändern könntest, was du nicht mehr akzeptieren willst in Zukunft“. Zeit für Veränderung und Zeit, mehr Mut zu sich zu entwickeln!

Das heißt nicht, dass wir gleich unser ganzes Leben verändern müssen, aber wir können die nächsten Tage dazu nutzen, uns damit zu befassen, welche Lasten wir los werden wollen und was wir tun können, uns freier als bisher auszudrücken.

Pläne mit Macht vorantreiben
Da hilft uns auch eine sehr schöne JUPITER-PLUTO-Verbindung weiter! Jupiter steht für unseren Wunsch nach Freiheit und für unseren Drang nach Weiterentwicklung. Wir wollen „mehr“ vom Leben, mehr Freude, mehr Fülle, mehr Freiheit. Und Pluto gibt die dazu notwendige Kraft und auch Kompromisslosigkeit. Diese kraftvolle Verbindung dauert noch bis Mitte Mai und dann wieder im Spätsommer bis ungefähr Ende September/Anfang Oktober, eine gute Zeit, mehr aus seinem Leben zu machen und über bisherige Grenzen hinauszuwachsen.

Jupiter-Pluto gibt aber auch die Kraft, sich für seine Überzeugungen einzusetzen, für das, woran man glaubt, und diese Konstellation unterstützt alle, die entweder auf rein geistigem oder auch materiellem Gebiet wachsen wollen. Damit eignet sich dieser Aspekt für diejenigen, die etwas Neues lernen wollen genauso gut, wie für diejenigen, die mehr verdienen wollen. Politisch zeigt dieser Konstellation eine Chance für soziale Erneuerungen an und dafür, dass jemand auftaucht, der ein wirklich geistiges Vorbild ist und klug auf die Massen Einfluss nehmen kann.

Leichte, heitere und anregende Kontakte – und Vorahnung auf eine neue Zeitqualität

Am Donnerstag tritt die VENUS dann in das Tierkreiszeichen WASSERMANN, am Samstag folgt dann die Sonne. Astrologisch erste Anzeichen, dass auch dieser Winter zu Ende geht und eine neue Zeit anbricht.

Die Venus in Wassermann ist ein schöner Ausgleich zu einem Merkur im Steinbock, der noch bis Ende Januar alles in Ordnung bringen möchte und am liebsten das ganze Jahr akribisch planen würde.

Venus im Wassermann schafft nämlich eine leichte, fröhliche Stimmung in unseren Kontakten, wir sind offener für neue Begegnungen und haben zu anderen eine eher unpersönliche, aber freundliche Einstellung. Die Stärke der Venus in Wassermann ist, dass sie nicht – wie bei einer Venus im Steinbock – unbedingt von anderen gemocht werden möchte und auf Ablehnung empfindlich reagiert, sie guckt einfach, was passt und wenn es nicht passt, dann halt nicht. Es gibt noch andere hübsche Schmetterlinge auf der Wiese …

Konventionen sind nicht so die Sache einer Venus in Wassermann, sie tanzt schon gerne aus der Reihe (auch mit ihrem Outfit!), ohne aber unhöflich zu werden oder andere gar mit schlechtem Benehmen andere vor den Kopf zu stoßen. Diese Venus-Konstellation hilft uns also, uns elegant durch zwischenmenschliche Situationen zu bewegen, sie selber will frei sein – gewährt aber anderen genau das gleiche Recht.

Venus im Wassermann liebt auch aufregende Unternehmungen und Veranstaltungen. Also, wenn Sie da was auf dem Plan haben – ein tolles Konzert, ein ausgefallenes Musical, ein Kabarettbesuch, dann haben Sie den Zeitpunkt gut gewählt. Mit der Venus im Wassermann amüsiert man sich gerne mit Freunden und holt sich gerne neuen Input von außen. Es darf halt nicht langweilig sein, jetzt brauchen wir intellektuelle und visuelle Anreize durch unsere Begegnungen.

Und am Samstag bekommt die Venus dann noch eine angenehme Unterstützung: der MERKUR macht einen harmonischen Aspekt zu NEPTUN, was uns in unseren Kontakten viel Feingefühl gibt. Wir können fast telepathisch spüren, was in anderen vor sich geht und wer etwas schreiben muss, trifft instinktiv den richtigen Ton. Und dann tritt die Sonne auch noch in den Wassermann! Freiheit ist angesagt, streifen wir den Winterblues ab und freuen uns darauf, dass – astrologisch gesehen – bald eine neue Runde beginnt!

Hier finden Sie die Tabelle für alle Tageskonstellationen im Januar

Foto: Sylvia Grotsch

Einen ausfürlichen astrologischen Ausblick auf das Jahr 2018 hier lesen.

 

Foto: Sylvia Grotsch

Auf meinem Blog und auf meiner Facebook-Seite gibt es im Laufe des Jahres weitere Hinweise, wie wir die aktuellen Konstellationen optimal für uns nutzen können. Oder Sie abonnieren meinen Newsletter.

Posted in Zeitqualität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.