Sternennews: Eine neue Zeitqualität hat begonnen

Sternennews: Eine neue Zeitqualität hat begonnen

Foto: newslichter

Von Sylvia Grotsch. Was für eine Woche! Die Fische-Themen dominieren, wobei „dominieren“ natürlich nicht das richtige Wort für dieses sanfte und subtile Zeichen ist.

Am Sonntag, gingen SONNE und MERKUR in das Tierkreiszeichen Fische, wo bereits die VENUS steht. Die Venus macht diese Woche dann sogar eine ganz enge Verbindung zum NEPTUN, Neptun wiederum ist der Planet, der zum Zeichen Fische gezählt wird.

Eine neue Zeitqualität hat begonnen
Sensibilität, Einfühlungsvermögen und soziales Empfinden kennzeichnen die Zeitqualität. Aber auch die Sehnsucht nach Liebe, der Wunsch nach Schönem und ein wenig von Alltag zurücktreten zu können, könnten sich diese Woche verstärkt zu Wort melden.

Gute Zeit also, das Tempo zu drosseln, mehr Pausen einzulegen und sich zu entspannen. Die Fische-Zeit liegt vor der Widder-Zeit, bevor wir starten ist es immer gut, ein wenig in Warteposition zu gehen und dadurch seine Kräfte zu sammeln.

Merkur in Fische eignet sich für Beschäftigung mit Spiritualität, Venus-Neptun gefällt ein Konzert oder auch eine schöne Massage. Beides hilft sich zu entspannen und seine Sinne anderen Dimensionen zu öffnen. Oder sind Sie selber gerne künstlerisch aktiv?
Diese Woche ist gut, neue Ideen zu entwickeln.

Gute Zusammenarbeit und fokussiertes Denken

Die starke Fischequalität heißt nicht, dass wir diese Woche nichts tun werden und nur in anderen Gefilden unterwegs sind. Der MARS macht eine harmonische Verbindung zum MONDKNOTEN, das fördert die harmonische Zusammenarbeit mit anderen, der MERKUR macht eine harmonische VERBINDUNG zu SATURN, das gibt die Chance, zu tief gehenden Gespräche, sich auf ein Thema zu fokussieren und eine Sache auch zum Abschluss zu bringen.

Dem Merkur tut diese Verbindung zum Saturn recht gut, denn von Haus aus ist seine Aufmerksamkeit leicht auf mehrere Dinge gleichzeitig gerichtet („verzetteln“), manchmal tut man auch nur so, als würde man jemandem zu hören – in Wahrheit wandert das Denken aber in ganz andren Sphären herum. Und was abschließen? Dafür ist der Merkur in Fische, wenn nicht andere Kräfte dagegen stehen, nicht so sehr geeignet.

Der Saturn holt den Merkur diese Woche also gut auf den Boden und hilft ihm, die oben genannten Schwächen auszubalancieren.

Offenheit und Direktheit versus friedlichem Verhalten
Der einzige „Knackpunkt“ dieser Woche ist, dass der MARS in Schütze sich quer zu der friedlichen und friedliebenden Venus stellt. Mars in Fische sagt direkt, was er denkt und wofür er zu kämpfen bereit ist, Venus Fische will die Unterschiede zwischen sich und anderen eher verwischen und bloß keine Konflikte hervorrufen, schon gar nicht durch Anpacken von Meinungsunterschieden.

Mars in Fische will sich bewegen, Venus-Neptun im Café abhängen, Mars in Schütze kämpft gerne, Venus in Fische (plus Neptun) weicht am liebsten aus.

Was tun? Bei Spannungsaspekten ist immer gut, bewusst darauf zu achten, wann das eine, wann das andere angesagt ist. Der Spannungsaspekt hilft allerdings auch, seine offene Meinungsäußerung (Mars in Schütze) mit Freundlichkeit zu verbinden (Venus in Fische) und lockt die passive Venus mehr in die Aktivität. Also, unternehmen Sie etwas (Mars in Schütze), was Ihre Sehnsucht nach der „schönen Seite des Lebens“ erfüllt und warten Sie nicht nur ab, dass Ihnen das in den Schoß fällt.

Keine vorschnellen Entscheidungen
Alle Partnerschaftsentscheidungen, Entscheidungen bezüglich Geld und Investition von Geld, aber auch bezüglich Wohnung und Kleidung sollten wir aber noch hintanstellen.

Im Augenblick sehen wir vieles in einem rosa Licht. Das macht auch nichts, wenn wir nicht gleich alles auf eine Karte setzen, das Konto für irgendeine übertrieben teure Investition räubern oder den Job für eine ganz frische Liebe kündigen, der wir nach Australien folgen wollen.

Lassen Sie es sich diese Woche gut gehen, nehmen Sie sich, so gut es geht, Auszeiten und verwöhnen Sie sich. Aber achten Sie ein wenig auf die Alkohol- und Kalorienzufuhr (Venus-Neptun-Mars sind typische „Suchtkonstellationen“) und legen Sie den starke Sehnsüchten und Wünschen diese Woche Zügel und lassen Sie sich zu keiner vorschnellen Entscheidung drängen. Alles, was wirklich zu uns gehört, läuft eh nicht weg.

Sternennews: Eine neue Zeitqualität hat begonnen

Foto: Sylvia Grotsch

Zur Person: Sylvia Grotsch ist Diplom-Psychologin, Astrologin und Coach seit 1984. Drei- bis fünfmal die Woche finden Sie Nachrichten von ihr auf ihrer Facebook-Seite https://www.facebook.com/sylviagrotsch.astrologie. Mehr über ihre Beratungen und Kurse stehen auf ihrer Webseite mit Blog www.astromind.de. Oder abonnieren Sie ihren Newsletter. http://www.astromind.de/newsletter-astrologie.html.

Posted in Zeitqualität Getagged mit:
6 Kommentare zu “Sternennews: Eine neue Zeitqualität hat begonnen
  1. Friederike Feichtinger sagt:

    Herzlichen Dank für diese interessante Nachricht!

  2. Friederike Feichtinger sagt:

    Herzlichen Dank. Dieser Tag scheint für mich heute sehr interessant zu werden. Ich bekomme wichtigen Besuch! Wünsche Ihnen einen wunderschönen Tag!

  3. Friederike Feichtinger sagt:

    Dieser Tag scheint für mich heute sehr interessant zu werden. Ich bekomme wichtigen Besuch! Wünsche Ihnen einen wunderschönen Tag!

  4. Manuela Sonntag sagt:

    Habe Geburtstag 🙂 Heißt das ich stehe das ganze Jahr unter diesen Einflüssen?
    Liebe Grüße und danke für den tollen Beitrag, liebe Sylvia.
    Manuela

  5. Heide-Rose Decurtins sagt:

    Herzlichen Dank. Ja – alles was zu uns gehört – das läuft nicht weg! Dies ist wirklich zu verinnerlichen. Nichts wollen – geschehen lassen.
    Nun wenn ich in aller Achtsamkeit die Menschen beobachte und die Respektlosigkeit und Egogehabe feststelle, dann hoffe ich, dass einmal die Zeit kommen wird, dass die Menschen erkennen, was es eigentlich bedeutet „menschlich“ zu sein und welchen Sinn das Leben eigentlich hat. Vielen Dank für Ihre immer so ausführlichen Hinweise.Diese sind wirklich äusserst wertvoll.

  6. Naras sagt:

    Ja! Die Emotionen spielen schon hoch durch Venus. X sehen. <3 <3 Danke Sylvia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.