Sternenschau Februar: * Eklipsenzeit I *

Foto: Elske

Die Neue Zeit aus astrologischer, energetischer und spiritueller Sicht – Februar 2018 Von Katharina Aurora Friedrichs. Wir haben jetzt eine besonders kraftvolle Zeit, denn wir sind mittendrin in der 1. Eklipsen-Phase des Jahres. Begonnen hat sie am 2. Januar, enden wird sie mit der Sonnenfinsternis am 15. Februar. Hinzu kommt, dass wir seit Jahresbeginn bis zum 9. März durchgängig direktläufige Planeten haben – das hatten wir das letzte Mal 1999!

Eine gute Zeit, um Neues zu starten. Unsere Absichten, Entscheidungen und Aktionen zeigen meist direkte Wirkung. Drum sei bedacht und achtsam mit dem, was du denkst, sagst, fühlst und tust. Vor allem die Zeit jetzt, zwischen der totalen Mondfinsternis am 31. Januar und der Sonnenfinsternis am 15. Februar, ist energetisch sehr intensiv und erweckend. Häufig bringt sie Altes, Verdrängtes an die Oberfläche – Einigen geht es seit Jahresbeginn so. Das ist der typische Aufräumeffekt der Eklipsen. Karmische Themen zeigen sich wohl vermehrt in dieser Zeit/ in diesem Jahr – Venus und Sonne waren in Konjunktion zum Südknoten im 8. Haus bei der MoFi, die bis zur nächsten totalen MoFi am 27.7. wirkt. Auch wegen Saturn, der seit dem 20.12.17 im Steinbock läuft, gilt es Verstrickungen zu lösen. So können wir insbesondere im 1. Halbjahr vermehrt mit „Altlasten“ konfrontiert werden – im Zwischenmenschlichen und/ oder Finanziellen (MoFi in 2 und 8). Sie sind jetzt reif für die (Er-)Lösung. **

Eklipsen-Phasen bergen immer Chancen für Wendepunkte, Durchbrüche und zur Erweckung des Potenzials. Vor allem wenn persönliche Planeten und Achsen im Radix oder in der Progression betroffen sind. Das Thema der 1. Eklipsen-Phase ist DAS FREIE LEBEN – eines meiner Lieblingsthemen 😊. Die Löwe-Wassermann-Achse ist betont (die MoFi fiel auf 11° Löwe/ Wassermann + die SoFi fällt auf 26° Wassermann, im Sextil zu Uranus). Entfalten wir also unsere Kreativitäts-Achse und bringen sie zum Erblühen: Öffne dein Herz, folge deiner Intuition, lasse die Liebe fließen. Und leuchte in deinem ganz eigenen Lichte. Zeige dich, sei fühlbar für deine Mitmenschen, lebe (geistige) Freiheit und Kreativität. DEIN EIGENES LEBEN! Mit wachem, liebevollen Blick auf deine Umwelt. Und verbinde Dich mit Gleichgesinnten und Freunden – dann ist alles doppelt so schön. Die Treue zu sich selbst ist dabei wichtig – Saturn prägt neben Venus das Jahr. Ebenso die Kommunikation (Merkur Konj. zur SoFi am 15.2., Sextil zu Uranus): Die Neue Kommunikation, in der wir uns in unserer Wahrheit zeigen und unsere Wahrnehmungskanäle weiter öffnen als bisher. Vor allem der Intuition dürfen wir mehr vertrauen in diesem Jahr. Sie spricht leise zu uns und möchte vom Verstand nicht gestört werden…

Das Venus-Jahr beginnt offiziell mit der Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche am 20. März. Die Liebe ist im Wandel… – wie wir alle. Bis dahin und überhaupt in diesem Jahr findet viel Klärung und Reinigung im Zwischenmenschlichen statt. Die Männer dürfen in ihre wahre männliche Kraft kommen. Wir Frauen in unsere wahre weibliche Kraft. Das ist sehr wichtig. Um Seelen- und Herzverbindungen erkennen und erfüllt leben zu können. Und sich auf neue Weise zu finden, zu verbinden. In Partnerschaften, Freundschaften, Kooperationen… Darum geht es vornehmlich in diesem Jahr. Wer das möchte. Die SoFi vom 15.2. unterstützt uns mit ihren Energien wunderbar dabei. 2018 ist ein kraftvolles Jahr, das große Schätze heben möchte – wenn wir mitmachen und dran bleiben. Manches braucht seine Zeit. Manches geht schnell. Diese ersten Wochen sind wegweisend, voller Impulse und wichtiger Erkenntnisse.

Der Februar fördert unsere Kreativität, unser spirituelles Bewusstsein, wie auch geistige Höhenflüge. Intuitive Einsichten und Zeiten für Muße und Ruhe. Und schenkt uns mit seiner feinen, konzentrierten Fische-Energie ab Mitte des Monats wunderschöne Träume und Visionen… Nutze dein Vorstellungsvermögen – eröffne dir mehr. Das Wichtigste aber ist, in der Liebe zu sein. Aus dem Herzen zu leben, zu denken und zu handeln. Dann ziehen wir eh nur Schönes an! 😊

Wenn wir unserem Herzgefühl folgen (wie fühlt sich etwas bzw. jemand an – tut es mir gut?), können wir nicht anders, als im Flow sein. Wir sind angebunden an den universellen Bewusstseinsstrom, der uns auf schnellstem und leichtestem Wege in unsere Bestimmung(en) führt. Durch Zeichen, die uns den Weg weisen. Es ist Zeit, unserem Herzen zu vertrauen und konsequent zu folgen. Auch wenn wir dabei vermeintliche Sicherheiten aufgeben müssen. Es ist ebenso Zeit, Andere nicht mehr in unsere (Lebens-)Dramen/ -Themen hineinzuziehen, sie damit zu quälen. Diese vielmehr eigenverantwortlich anzugehen.

Uns allen eine frohe, lichtvolle Zeit!

* Karmisches muss nicht mehr durch lange, schmerzhafte Prozesse gelöst werden. Dank Achtsamkeit und Erkenntnis brauchen wir mit den heutigen Energien das Leid nicht mehr. Das Licht des Bewusstseins fängt an, die Arbeit zu tun – wenn wir Licht hineinwerfen… Vielen gehen/ gingen in manchen Lebensbereichen (Partnerschaft, Freundschaft, berufliche Kooperationen etc.) einmal durch einen solch schmerzhaften Prozess hindurch, um Altes zu heilen und das Bewusstsein zu weiten. Und um sich grds. für Verstrickungen zu sensibilisieren. Es ist ja alles ein großes Lernen hier. Im Weiteren reicht oft schon unsere Achtsamkeit, um zu erkennen, wo etwas zu lösen/ zu heilen ist. Im Zwischenmenschlichen fühlen oder sehen wir es z. B. an ätherischen Verbindungen/ Schnüren zwischen dem Solarplexus, erkennen es an Manipulationen + Macht-/ Ohnmachtsthemen. Oder am Blick eines Menschen. Immer wird Energie gesogen. Immer basieren diese Beziehungen auf Ego-/ Angst-Energien. Altes wird wiederholt, um geheilt zu werden. Manipulationen, Macht-/ Ohnmachtsthemen sind auch so verbreitet. Unbewusst leben Viele von der Energie Anderer, indem sie „ätherische Schnüre legen“. Statt die eigene Kraft zu erwecken und sich aus dieser heraus mit Anderen zu verbinden. So ist es eigentlich gedacht. Häufig gibt es Verstrickungen auch in Familiensystemen. Dabei ist keiner gut oder böse. Wir haben einfach alle unsere Vergangenheit und unseren Schatten, den es anzunehmen und zu transformieren gilt. Wollen wir ihm nicht ausgeliefert sein und fremdbestimmt durch´s Leben laufen… Und nicht jeder tut uns gut. Wir können uns dafür sensibilisieren, negative Verbindungen wahrzunehmen und liebevoll zu lösen. Um frei zu sein/ zu werden. Und einander frei zu begegnen. Deshalb sind wir u. a. in dieser Zeit inkarniert. Wir sind jetzt in einer Zeitqualität angekommen, in der es zunehmend darum geht, Herz- und Seelenverbindungen, die im Kern spirituelle Beziehungen sind, zu erkennen und zu leben. Sie sind von ganz anderer Qualität und viel höherer Frequenz. Gelöstes Karma erkennen wir an einer liebevollen Gleichgültigkeit. Wir gehen mit nichts mehr in Resonanz in den besagten Begegnungen/ Verbindungen. Die Beziehungen sind dann meist auch vorbei. In seltenen Fällen entsteht nach gelöstem Karma eine neue Verbindung daraus, die sogar besonders kraftvoll sein kann. Was dann meist auch seelisch vorgesehen ist und dem Gemeinwohl dient. Dazu braucht es jedoch ein hohes Bewusstsein auf beiden Seiten. Wir werden immer sensibilisiert sein im Miteinander aufgrund der Vergangenheit. Je mehr wir in der Liebe sind, desto leichter ist dies möglich. Desto leichter nehmen wir das ganze Theater hier auf Erden. Und erkennen die Verbundenheit mit allem und jedem. Wir bekommen eine unpersönlichere Haltung uns selbst, Anderen und dem Leben gegenüber. Umso schöner und inspirierender ist das Leben. Umso schöner und inspirierender werden wir für unsere Mitmenschen. 😊

Katharina Aurora Friedrichs

Katharina Aurora Friedrichs – Astrologin & Coach

www.katharinafriedrichs.de und mein Blog * Liebesleben * www.liebesleben-hh.blogspot.de

„In meiner Arbeit begleite ich Dich in Deine (innere) Freiheit – zu Deinem wahren Wesen, zu Deinem wahren Leben. Und zu einem wahrhaftigen, liebevollen Miteinander. Für ein Leben in Liebe, Leichtigkeit und Fülle. Ich freue mich auf Dich.“ 💗

Meine nächste Veranstaltung:

Herz-Raum HH am Sonntag, den 4. März,von 16 bis 19 Uhr. Thema: * Ganzheit in sich selbst *

Ein Thema, das wunderbar zum Venus-Jahr 2018 passt – denn für die wahre Liebe brauchen wir die Ganzheit in uns selbst. Und für noch viel mehr… Der Herz-Raum bietet die Möglichkeit, sich tief zu verbinden und wahre Lebensenergie und Kraft zu tanken. Dabei werden wir sanft und nachhaltig von den Elohim unterstützt. Sei herzlich willkommen! Hier mehr.

Posted in Zeitqualität Getagged mit:
3 Kommentare zu “Sternenschau Februar: * Eklipsenzeit I *
  1. anne sophie sagt:

    sehr schöner text! Danke dafür 🌸🙏🌸

  2. Christiane Rieckmann sagt:

    Ganz toller Bericht -vielen Dank !!!!!
    Bin über die Biene vom Honigmann hierhergekommen-und bin dankbar !
    Kommt immer wie von Zauberhand zur rechten Zeit……

    Ich grüße Sie aufrichtig und von Herzen,
    Christiane Rieckmann

  3. Katharina sagt:

    Vielen Dank, Ihr Lieben! Was für eine wunderbare Energie in dieser Woche… – kraftvoll, sehr fein und erweckend. Die Neue Zeit hat begonnen 🙂

    Alles Liebe
    Katharina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dein Kommentar wird nach der Prüfung freigeschaltet. Nicht identifizierbare Namen (Nicknames) werden nicht freigeschaltet.